-->
externer Link

Europäischen Mobilitätswoche 14. bis 22. September 2019

Zu Fuß gehen ist die natürlichste Form der Fortbewegung: gesund und umweltfreundlich. Genau deshalb lautet das Motto der EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE 2019 „walk with us – geh´ mit uns“.

Gerade für Kinder bieten die eigenen Füße eine gute und wichtige Möglichkeit die Umgebung zu erkunden und um zu lernen sich sicher im Stadtverkehr zu bewegen. Kindern den Weg zur Schule oder zum Kindergarten zu Fuß zu ermöglichen, ist daher eine wunderbare Sache. Mit einem Laufbus bewältigen Kinder zum Beispiel in einer größeren Gruppe den Weg und werden abwechselnd von den Eltern begleitet. Gerade vor der Schule hilft Bewegung dabei, sich später im Unterricht besser konzentrieren und lernen zu können.

Nutzen Sie nicht nur die Europäische Mobilitätswoche, um Ihre täglichen Wege und auch Erkundungstouren zu Fuß durch die Stadt zu machen. Entdecken Sie dabei zum Beispiel die Vielfalt der Würzburger Stadtnatur mit seinen Lehrpfaden und (Natur-)Schönheiten. Für größere Anreisen bieten sich das Fahrrad oder der ÖPNV an.

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche können Sie sich auch über die Vielfalt der nachhaltigen Mobilität in Würzburg informieren: Viele Veranstaltungen und Aktionen laden Sie zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Durch unsere Verkehrsmittelwahl können wir alle einen Beitrag zu einem nachhaltigen, klimafreundlichen und lebenswerten Würzburg leisten und dadurch helfen, die Naturschönheiten zu bewahren.

Nachstehend finden Sie eine Übersicht über alle Veranstaltungen und Aktionen. Probieren SIe aus, machen Sie mit, lassen Sie sich inspirieren.

 

 

 

 

 

Die ganze Woche und darüber hinaus

Laufbus zur Schule oder zum Kindergarten

Bewegung tut gut. Das zeigen auch verschiedene Studien, die untersucht haben, wie das Lernvermögen von Kindern durch die Bewältigung des Schulwegs beeinflusst wird. Kinder, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule kommen, können sich besser und länger konzentrieren als Kinder, die mit dem ÖPNV oder gar mit dem Eltern-Taxi unterwegs sind. Daher empfehlen wir allen Eltern ihre Kindergarten- und Grundschulkinder zu Fuß zu bringen.

Wie funktioniert ein Laufbus?

Eine Gruppe von Grundschulkindern legt den Schulweg gemeinsam zurück und wird anfangs von Erwachsenen begleitet, bis die Kinder sicher genug sind, um als Gruppe alleine zu laufen. Die Eltern wechseln sich als Laufbusbegleitung ab. Das spart Zeit.

Wie ein Schulbus hat der Laufbus Haltestellen bzw. Treffpunkte und einen Streckenplan, die gemeinsam von Eltern, Lehrern und Kindern festgelegt werden. Das ist wichtig, damit kein Kind lange warten muss und alle pünktlich und ohne Eile in die Schule kommen.

Ein Laufbus muss anfangs organisiert werden, aber der Aufwand lohnt sich. Als Eltern können Sie nicht nur Zeit sparen, weil Sie sich bei der Begleitung der Kinder abwechseln. Sie tun auch Ihren Kindern etwas Gutes und leisten einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Eine Anleitung zur Organisation eines Laufbusses findet sich unter: www.vcd.org/themen/mobilitaetsbildung/vcd-laufbusexterner Link

Die Vorteile

Die Kinder haben Bewegung und können sich schon vor der Schule austauschen. Die Eltern müssen ihre Kinder nicht jeden Tag selber bis zur Schule oder zum Kindergarten bringen. Zudem wir die Zahl der Eltern-Taxis vor den Einrichtungen reduziert und dadurch das Unfallrisiko deutlich verringert.

 

Mobilstationen

Seit 2015 gibt es in Würzburg Mobilstationen, die die Nutzung und Verknüpfung verschiedener Verkehrsmittel unterstützen. In der Nähe von ÖPNV-Haltestellen befinden sich Carsharingstellplätze, Fahrradständer, teilweise Leihrad-stationen und Taxistände.
Die aktuell 14 Mobilstationen werden mit Beginn der Europäischen Mobilitätswoche bis 2020 um weitere 9 Stationen ergänzt. Neben der Verbesserung des Angebots in der Innenstadt werden nun auch erstmals Stationen im unteren Frauenland, der nördlichen Sanderau, Versbach, Lengfeld und Heidingsfeld eröffnet, um möglichst vielen Menschen einen schnellen und einfachen Zugang zu nachhaltiger Mobilität zu bieten.
Nähere Informationen zu den Mobilstationen und wann die neuen Stationen in Betrieb genommen werden, finden sich hier.externer Link

Mobilitätsberatung im EKZ
Das Energie- und Klimazentrum (EKZ) der Stadt Würzburg in der neuen Umweltstation bietet eine umfassende Mobilitätsberatung an. Die Beratung umfasst u.a. Tipps und Hinweise zur Bewältigung der täglichen Wege und Informationen zur Elektromobilität. Nähere Informationen zum EKZ gibt es hier  externer Linkoder unter ekz@stadt.wuerzburg.de; Telefon: 0931 - 37 27 41

Clever unterwegs mit dem ÖPNV

Ob  zur  Arbeit,  Uni,  Schule  oder  Ausbildungsstätte, wer Monatskarten oder Abos für Bus, Bahn und Straßenbahn nutzt, hat seine „Mobilitäts-Flat“ immer in der Tasche – fahren, so lange man will, umsteigen, so oft man möchte.

Weitere Informationen: WVV-Kundenzentrum, Domstraße 26, 97070 Würzburg, WVV-Servicetelefon: 0931 - 36 11 55, www.wvv.deexterner Link und www.meinfrankenapp.deexterner Link

Freies Lastenrad Würzburg

 

Die Initiative „Freies Lastenrad Würzburg“ – ein Zusammenschluss von VCD, Transition Würzburg, Freirad, Radboten und Lokaler Agenda 21 – bietet Lastenräder zur kostenlosen Ausleihe an. Ob Umzug, Großeinkauf, als Hochzeitskutsche oder für einen Familienausflug, den Nutzungsmöglichkeiten der Lastenräder sind keine Grenzen gesetzt. Nähere Informationen finden Sie hierexterner Link.

Fahrrad-Leihstationen

Insgesamt 70 Next-Bike-Leihräder stehen an 16 Stationen (www.wuerzburg.de/mobilstationen) rund um die Uhr zur Verfügung. Somit können Würzburger Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste unserer Stadt jederzeit Fahrräder entleihen. Nähere Informationen hierzu unter www.nextbike.de/de/wuerzburg/externer Link.

Lokale Agenda 21 - Engagement für eine nachhaltige Entwicklung der Region Würzburg

Wer sich aktiv in eine nachhaltige Entwicklung der Region Würzburg insbesondere im Bereich der Mobilität einbringen möchte, kann sich im Agenda 21 Arbeitskreis Mobilität & Regionalentwicklung von Stadt und Landkreis Würzburg engagieren.

Es gibt Arbeitsgruppen unter anderem zu den Themenbereichen Straßenbahnlinie 6, Hauptbahnhof, Radverkehr, Carsharing & Elektromobilität. Der Arbeitskreis ist Mitglied im Nahverkehrsbeirat, entwickelt eigene Ideen zur Weiterentwicklung von ÖPNV, Rad- und Fußverkehr und erarbeitet Stellungnahmen zu aktuellen Planungen und Vorhaben. Bei der Umweltstation sowie auf der Internetseite www.wuerzburg-in-bewegung.deexterner Link können Sie sich über die Arbeit der Agenda 21 informieren und Termine erfahren.

 

Samstag, 14. September

WVVmobil - Beratungstag

Mit „WVVmobil – Ihr Schlüssel zu mehr Mobilität" ergänzt die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) ihr Mobilitätsangebot von Bus und Bahn durch Carsharing. Abo-Kunden aus dem gesamten VVM-Gebiet profitieren von exklusiven und günstigen Sonderkonditionen: Für Abo-Kunden entfällt der Aktivierungspreis in Höhe von 29 € sowie die monatliche Grundgebühr in Höhe von 5 €. Ebenso ist der komplette CO2-Ausgleich in Höhe von 72 € automatisch für WVVmobil-Kunden kostenfrei dabei.

Durch das Partnernetzwerk von scouter gelten die Sonderkonditionen für die Abo-Kunden auch in den bundesweit rund 200 Partnerstädten mit über 4.000 Fahrzeugen.

Beim WVVmobil-Beratungstag informieren die WVV-Berater über die vielfältigen Mobilitätsangebote der WVV. Besonders interessant: das neue Abo 65plus. Das Abo 65plus ist eine persönliche, nicht übertragbare Jahreskarte für Bus und Straßenbahn

in der Großwabe (d.h. Stadtgebiet Würzburg, Höchberg und Gerbrunn) für Bürger mit Wohnsitz Würzburg und die 65 Jahre und älter sind. Es ist wochentags ab 9 Uhr gültig, am Wochenende und an Feiertagen sowie in den bayerischen Schulferien sogar ganztags gültig. Zusätzlich zum günstigen Spar-Abopreis des VVM erhält jeder Abo 65plus-Kunde von der Stadt 15 % Rabatt auf seine Fahrkarte. Das Abo kostet 26,00 € im Monat. Gegen Vorlage des Personalausweises ist das Abo 65plus im WVV-Kundenzentrum in der Domstraße in Würzburg erhältlich.

Zudem sind auch die Carsharing-Experten von scouter vor Ort und zeigen Ihnen den Umgang mit Carsharing und neu auch mit E-Carsharing.

von 10.00 – 18.00 Uhr, Kundenzentrum der WVV, Domstraße 26, 97070 Würzburg

Veranstalter: WVV

Nähere Informationen unter www.wvv.de/mobilexterner Link

 

 

Sonntag, 15. September

Radtour durch den Würzburger Radverkehrsdschungel

 

Wir bleiben bei dieser Tour im Stadtgebiet Würzburg und wollen hier neue Radverkehrsanlagen und Radverkehrshauptrouten erkunden. Wir wollen uns während der Tour die Frage stellen, welche Baumaßnahmen gelungen und welche weniger gelungen sind. Dabei werden wir an verschiedenen Stellen anhalten und vor Ort über die Situation reden. Anschließend können wir in gemütlicher Runde eine Bilanz ziehen und Verbesserungsvorschläge diskutieren, die der ADFC dann in die Verwaltung tragen und auch an die politisch Verantwortlichen weitergeben möchte.

Treffpunkt: 10:00 Uhr, Hauptbahnhof Würzburg, Nähe Taxistand 

Dauer: ca. 3 Stunden für Fahrt, zusätzlich Zeit für Abschlussrunde

Veranstalter: ADFC Kreisverband Würzburg

Tourenleitung: Hans-Jürgen Beck und Christoph Spenkuch Telefon: 0931 – 7 77 59

 

 

 

Montag, 16. September

Infostand "sauber mobil"

 

Mit dem Aktionsprogramm Sauber Mobilexterner Link setzt die Stadt Würzburg den im Sommer 2018 verabschiedeten Green City Plan um, der zum Ziel hat, einer nachhaltigen und emissionsarmen Mobilität zu fördern. Neben der Förderung des Rad- und Fußverkehrs spielen dabei Verbesserungen im ÖPNV sowie die Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs eine zentrale Rolle.

Am Infostand wird die Stadt Würzburg über die schon umgesetzten, beschlossenen und in Planung befindlichen Maßnahmen informieren, die dabei helfen werden, die Ziele zur Luftreinhaltung und zum Klimaschutz zu erreichen. Zudem besteht die Möglichkeit, Vorschläge und Anregungen für eine nachhaltige Mobilität einzubringen.

13.00 – 16.00 Uhr, Eichhornstraße, Ecke Schönbornstraße, 97070 Würzburg

Veranstalter: Stadt Würzburg

 

 

Montag, 16. September

Kinoabend „THE HUMAN SCALE“ im Central

Die Lokale Agenda 21 und die Initiative Autofreier Tag Würzburg präsentieren gemeinsam mit dem Programmkino Central den Dokumentarfilm THE HUMAN SCALE (2012).

Darin werden Wege und Möglichkeiten beschrieben Städte lebenswerter zu gestalten, indem der Autoverkehr reduziert und Platz für Fußgänger und Fahrradfahrer geschaffen wird. Der Film gibt Anregungen und Ideen den Verkehr neu zu denken. „THE HUMAN SCALE präsentiert die einzigartigen Möglichkeiten der Städtebauer und Architekten, Visionen von menschlichem und nachhaltigem Stadtleben aufzuzeigen. Regisseur Andreas M. Dalsgaard hat mit THE HUMAN SCALE ein ästhetisches Experiment geschaffen, einen wichtigen und inspirierenden Film.“ (Zitat Filmverleih)

wann? 16.09.2019, 20.30 Uhr

wo? Central im Bürgerbräu, Frankfurter Straße 87, 97082 Würzburg

Veranstalter: Lokale Agenda 21, Initiative Autofreier Tag Würzburg

 

Dienstag, 17. September

Fahrrad-Dankstelle

„Danke fürs Fahrrad fahren“, wer diesen Satz hören möchte, kommt – natürlich mit Fahrrad – zur Fahrrad-Dankstelle in die Eichhornstraße. Neben einem kleinen Dankeschön bietet die Dankstelle den Radfahrenden auch eine Luftpumpe und einfaches Werkzeug für kleine Reparaturen an. Gleichzeitig möchte die AG auf die Vorzüge des Radfahrens aufmerksam machen, denn Fahrrad fahren ist gesund.

15.00 – 17.30 Uhr, Eichhornstraße

Ecke Schönbornstraße 97070 Würzburg

Veranstalter: Agenda 21 AG Radverkehr

 

Mittwoch, 18. September sowie 20. und 21. September

Skatesafari

Wer in Würzburg skaten will, kommt an den Mainwiesen nicht vorbei. Der Skatepark direkt am Main lädt alle Sportbegeisterten ein, sich an Ollies, Flips und Spins zu versuchen. Für Anfänger und Lernbegierige gibt es die „SKATESAFARI“, ein Projekt des Fachbereichs Jugend und Familie der Stadt Würzburg und dem Skateshop BLOWOUT. Jeden Mittwoch, Freitag und Samstag sind die Teacher der Skatesafari vor Ort, helfen dem Nachwuchs bei den ersten Schritten und zeigen, was man mit den „Brettern“ alles machen kann.

16.00 - 18.00 Uhr, Skatepark, Zellerauer Mainwiesen

Die Skatesafari wird auch am Freitag, 20.09. von 16.00 - 18.00 Uhr und am Samstag, 21.09. von 14.00 - 16.00 Uhr angeboten.

Veranstalter: FB Jugend und Familie, Blowout

Mittwoch, 18. September

Vortrag von Frank Spanowsky und Matthias Pieper:  Geh´ mit uns ins Zukunftshaus

Im Rahmen des Vortrags wird die Idee des Zukunftshauses sowie welche Wege, Angebote und Dienstleistungen das Zukunftshaus für eine nachhaltige Mobilität bietet, vorgestellt. So sollen die Bereiche Leihen, Kaufen, Tauschen, Reparatur, Co-Working und Gastronomie in einer Immobilie zusammenkommen und somit einen einfachen und zeitgemäßen Zugang zu einem Lebensstil, der Ressourcen schont, Wege einspart und die natürlichen Grenzen der Erde respektiert ermöglichen. Nähere Informationen zum Zukunftshaus finden Sie hierexterner Link.

20.00 Uhr, Umweltstation der Stadt Würzburg, Nigglweg 5, 97082 Würzburg

Veranstalter: Lokale Agenda 21, Zukunftshaus e.V.

 

Donnerstag und Freitag, 19. und 20. September

Café klein & GROß

Das Café klein & GROß im Familienzentrum steht ganz im Zeichen der Europäischen Mobilitätswoche. Wer mit dem Bus, einem Fahrrad oder Laufrad sowie zu Fuß kommt, erhält eine Waffel gratis. Zudem stehen eine Vielzahl von Kinderrädern und -fahrzeugen zum Spielen zur Verfügung.

Die Initiative „Freies Lastenrad Würzburg“ präsentiert eines ihrer Lastenräder, das selbstverständlich auch getestet werden kann. Genießt die familiäre Atmosphäre bei familienfreundlichen Cafépreisen und kostenlosem Kinderprogramm, passend zur Europäischen Mobilitätswoche.

15.30 – 18.30 Uhr, Familienzentrum e.V. Würzburg, Frau-Holle-Weg 27, 97084 Würzburg

Das Café klein & GROß findet auch am Freitag, 20.09. von 15.30 - 18.30 Uhr statt.

Veranstalter:  Familienzentrum e.V. Würzburg

 

 

Donnerstag, 19. September

Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt

Rad kaputt? Kein Problem!

In der Selbsthilfe-Werkstatt des Umsonstladens gibt es spezielles Fahrrad-Werkzeug und das Projektteam steht bei Bedarf gerne mit Rat und Tat zur Seite. Teilweise sind auch gebrauchte Ersatzteile vorhanden. Neue Teile, wie Schläuche oder Lichter müssen mitgebracht werden. Beim Einbau wird dann gerne geholfen. Das Angebot der Selbsthilfe-Werkstatt ist kostenlos, kleine Spenden sind aber jederzeit willkommen.

17.00 – 19.00 Uhr, Umsonstladen, Gutenbergstraße 3, 97080 Würzburg 

Veranstalter: Freiradprojekt des Umsonstladen

 

Freitag, 20. September

Parking Day 2019

Wir gestalten Parklücken zu einem bunten, belebten Open-Air-Wohnzimmer um und alle können mitmachen, damit Würzburg an diesem Tag noch lebenswerter wird.

Komm zum Verweilen, gemeinsam Spiele spielen und Gespräche führen vorbei. Bring deine Spielsachen und Musikinstrumente, deinen Klappstuhl, eine Getränkekiste (mit oder ohne Inhalt), einen Picknick Snack oder Bücher zum Vorlesen mit und mach es Dir gemütlich. Pflanzen und Blumen sind ebenfalls gern gesehen.

Mit dieser Aktion möchten wir uns für ein Umdenken einzusetzen: Wie stellen wir uns die Stadt der Zukunft vor? Was bedeutet Lebensqualität in der Stadt der Zukunft? Sollte eine lebenswerte Stadt ihre öffentlichen Flächen nicht eher für Menschen als für Autos bereitstellen?

12.00 - 18.00 Uhr, Bruderhof, 97070 Würzburg

Veranstalter: VCD, Bündnis Verkehrswende jetzt

 

Samstag, 21. September

Autofreier Tag Würzburg inklusive Sternfahrt

Autofreier Tag Würzburg

Wie wäre es, das wunderschöne Würzburg für einen Tag aus einem neuen Blickwinkel zu erleben? Wie viel mehr Lebensqualität kann eine autofreie Innenstadt bieten? Keine Staus, kein unnötiger Lärm, dafür aber jede Menge Freiflächen, die voller Möglichkeiten stecken – und Ihr seid ein Teil vom Ganzen! Denn der Autofreie Tag Würzburg ist eine Mitmachaktion: Wir laden alle dazu ein, am 21. September das Auto mal stehen zu lassen und den Straßenraum zwischen Alter Mainbrücke und Löwenbrücke gemeinsam mit viel Kreativität für ein buntes Programm zu nutzen.

So wollen wir ein neues Miteinander in der Stadt schaffen und dazu anregen das eigene Mobilitätsverhalten zu hinterfragen und Alternativen zum Auto auszuprobieren. Sei dabei!

11.00 - 18.00 Uhr, Willi-Brandt-Kai und Oberer Mainkai

Veranstalter: Initiative Autofreier Tag Würzburg

Infos & Updates: www.würzburg-autofrei.deexterner Link und www.facebook.com/wuerzburgautofreiexterner Link/

 

Fahrrad-Sternfahrt zum Autofreien Tag

Das Bündnis Verkehrswende jetzt veranstaltet am Samstag, 21. September, eine Fahrrad-Sternfahrt zum Autofreien Tag am Mainkai. Es werden Fahrradtouren verschiedener Länge sowie eine Kinderfahrt angeboten. Alle Touren treffen sich am Ende am Mainkai.

Die Zeiten und Routen sind unter www.verkehrswende-wuerzburg.deexterner Link einsehbar.
Anmeldung & Informatiomen unter hallo@verkehrswende-wuerzburg.de.

Verschiedene Treffpunkte in Würzburger Stadtteilen und Umlandgemeinden

Veranstalter: Bündnis Verkehrswende jetzt

 

Sonntag, 22. September

Radtour zur Mainschleife nach Volkach

Die Radtour führt zunächst entlang der Kürnach über Rothof und Gutshof Seligenstadt nach Neusetz. Über die Neusetzer Höhe mit Mainblick geht es durch die Weinberge nach Escherndorf und Volkach (Mittagspause). Der Rückweg führt über die Vogelsburg weiter nach Kürnach. Eine letzte Einkehr ist in Estenfeld oder Lengfeld möglich.

Treffpunkt: 10.00 Uhr, Nürnberger Straße 3, gegenüber REAL

Tourenprofil: Fahrzeit ca. 4 Stunden, Höhenmeter 450 m

Tourenleitung: Rainer Müller, Telefon: 0931 – 9 88 35

Veranstalter: ADFC Kreisverband Würzburg  

 

 

Sonntag, 22. September

Cargobike Race

Lastenräder sind vielseitig einsetzbar und vereinen die Vorteile des Fahrrads mit einem erhöhten Ladevolumen. Lastenräder sind somit das ideale Verkehrsmittel für die Stadt. Was man mit einem Lastenrad im Alltag alles machen kann, zeigen die Teilnehmer des Cargobike-Race. Schnell aber vor allem sicher sollen die „Einkäufe“ dabei durch den Parcours transportiert werden. Natürlich sind alle zum Ausprobieren herzlich eingeladen. Darüber hinaus  gibt es Informationen zum Fahrradfahren, zu Lastenrädern, zur Initiative Freies Lastenrad Würzburg und den Würzburger Radkurieren.

10.00 – 18.00 Uhr, Unterer Markt, 97070 Würzburg

Veranstalter: Radboten, Lokale Agend 21, Initiative Freies Lastenrad Würzburg, Stadt Würzburg

 

Anmeldung & weitere Informationen unter www.wuerzburger-lastenradrennen.de.externer Link

 

Sonntag, 22. September

Mobilitätskritischer Stadtrundgang

Bei einem kleinen Spaziergang durch die Würzburger Altstadt wird kritisch auf Aspekte der Mobilität in Würzburg geblickt und über Alternativen diskutiert.

15.00 - 16.30 Uhr, bedingt barrierefrei,
Treffpunkt: vor dem Kiliansdom (Kreuzung Plattnerstraße)

Veranstalter: Greenpeace Würzburg, Bündnis Verkehrswende Jetzt

 

 


>>> zurück
Kontakt
Fachbereich Umwelt- und Klimaschutz
Karmelitenstraße 20
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 27 57
Fax: 0931 - 37 36 86
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Mo, Mi: 08:30 - 13:00 Uhr
Di, Do:08:30 - 12:00 Uhr,
14:00 - 16:00 Uhr
Fr:08:30 - 12:00 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK