externer Link

St. Peter und Paul

Die ehemals romanische Kirche wurde 1717 von Joseph Greising mit einer reichen, barocken Fassade ausgestattet.

Kirche St. Peter in Würzburg

In der Bombennacht von 1945 wurde sie zerstört und 1953/54 wieder aufgebaut.

Die Rokokokanzel stammt von Wolfgang v. d. Auvera. In der Kirche sind u. a. die Gräber des „Königs der Schmiede“ Johann Georg Oegg, des berühmten Stuckateurs Materno Bossi und des „Klee-Ulrich“, der den Kartoffelanbau nach Franken brachte.

Vom 6. Juli 2015 bis voraussichtlich November 2016 ist die Pfarrkirche St. Peter und Paul wegen Renovierung geschlossen.

Pfarrei St. Peter und Paul
Peterplatz 8
97070 Würzburg

Tel. 09 31 / 4 17 93-0
E-Mail: st-peterpaul.wuerzburg@bistum-wuerzburg.de
 
Lage im Stadtplan:

 


>>> zurück

Anzeige
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK