Menü

Museum am Dom - Kunstwerke aus dem 10. bis 21. Jahrhundert

Mitten in Würzburgs Zentrum zeigt das Museum am Dom auf 1.800 m² etwa 300 Kunstwerke, die ein ganzes Jahrtausend umspannen. Die Werke geben anregende und lebensnahe Impulse. 

Foto: Fassade des Museums am Dom
Foto: Fassade des Museums am Dom (c) MAD, D. Nietsche

Dabei werden die Werke nicht nach Schulen oder Epochen geordnet, sondern in einem spannenden Gegenüber alter und moderner Kunst präsentiert. So können z.B. Werke von Tilman Riemenschneider und Johann Peter Wagner auf solche von Ernst Barlach, Käthe Kollwitz und Joseph Beuys treffen. Ein besonderer Schwerpunkt der Sammlung liegt auf Arbeiten von Künstlern aus Ostdeutschland wie Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke und Michael Triegel.

Sonderausstellungen unter www.museum-am-dom.deexterner Link

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr

Museum barrierefrei für Rollstuhlfahrer:innen.

Eintritt:
Erwachsene € 4,00
Gruppen ab 10 Personen € 3,00 pro Person
Schüler:innen bis 18 Jahre Eintritt frei, über 18 Jahre mit Nachweis
Verbundkarte Museum am Dom und Domschatz € 5,00, ermäßigt € 4,00

Öffentliche Themen- und Überblicksführungen werden für verschiedene Zielgruppen angeboten. Informationen unter www.museum-am-dom.deexterner Link.                                                               

Information:
Museum am Dom
Kiliansplatz (Domstraße)
97070 Würzburg
Tel. 09 31 / 38 66 56 00
Fax 09 31 / 38 66 56 09
E-Mail: museen@bistum-wuerzburg.de  
www.museum-am-dom.deexterner Link  


Gruppenführungen:
Führungen sind zu verschiedenen Themen möglich.

Dauer: jeweils 1 Stunde
Gästeführer:in: € 60,00 zuzüglich Eintritt
Gruppen: max. 25 Personen pro Gästeführer:in
Eintritt: Gruppen ab 15 Personen € 3,00 pro Person

Information / Anmeldung:
Museum am Dom
Kiliansplatz
97070 Würzburg
Tel. 0931/38 66 56 00
E-Mail: museen@bistum-wuerzburg.de
www.museen.bistum-wuerzburg.deexterner Link

Montags geschlossen
Geschlossen außerdem am Faschingssonntag und -dienstag, am Karfreitag, am 1. Mai, an Heiligabend, am 1. Weihnachtsfeiertag, an Silvester und Neujahr.
Geöffnet am Ostermontag, Pfingstmontag, Mariä Himmelfahrt und am 2. Weihnachtsfeiertag.

>>> zurück