Menü

Der Würzburger Domschatz - ein Schatz und seine Geschichte

Erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Funktionen des Domes: als Grablege mit Grabfunden, als liturgischer Raum mit gottesdienstlichen Geräten und als Kirche des Bischofs mit bischöflichen Insignien.

Foto: Domschatz, Kelche
Foto: Domschatz, Kelche (c) Diözese Würzburg

Direkt am Kiliansdom werden im Domschatz 1000 Jahre Geschichte der Kathedrale lebendig: Beginnend mit dem Heiltum, dem Reliquienbestand des Domes, über die Domliturgie bis hin zu den Bischöfen und dem Domkapitel werden unterschiedliche Aspekte der Domkirche beleuchtet.  Im Mittelpunkt der Präsentation stehen die Reliquien, denen gleich am Eingang ein großer Bereich gewidmet ist.

Der Domschatz im St. Kiliansdom ist barrierefrei für Rollstuhlfahrer:innen.

Bitte beachten:
Das Ausstellungskonzept des Domschatzes wird derzeit umgestellt. 
Aktuelle Informationen erhalten Sie bei der Dominfo Würzburg unter
Tel. 0931/38662900, E-Mail information.dom@bistum-wuerzburg.de externer Link

Öffnungszeiten 
Montag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr.
Geschlossen am 24.12. / 25.12. / 31.12., während Gottesdiensten und bei Konzerten.

Eintritt:
Erwachsene € 3,-
Gruppen ab 10 Personen € 2,-
Verbundkarte Museum am Dom und Domschatz € 5,00 pro Person, ermäßigt € 4,00 pro Person.

Domschatz
Im Kiliansdom
97070 Würzburg
Tel. 09 31/38665600
Fax 09 31/38665609
E-Mail: museen@bistum-wuerzburg.de
www.museen.bistum-wuerzburg.de/domschatzexterner Link
 

>>> zurück