Menü

Glasfaser-Anschlüsse für über 12000 Haushalte in Würzburg-Sanderau

Nach dem Baustart zum Glasfaserausbau in Würzburg-Frauenland startet die Telekom für das Ausbaujahr 2022 nun für den Stadtteil Sanderau die Vorvermarktung.

Bis Ende 2022 sollen hier weitere über 12000 Haushalte mit Glasfaser bis in die Gebäude versorgt werden. Das neue Netz ermöglicht Bandbreiten bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s) an. Es ist so leistungsstark, dass Arbeiten und Lernen zuhause, Video-Konferenzen, Surfen und Streamen gleichzeitig möglich sind. Wer sich im Rahmen der Vorvermarktung für einen Glasfaser-Anschluss entscheidet, bekommt den Hausanschluss kostenfrei. Hauseigentümer*innen sparen dadurch rund 800 €.

Oberbürgermeister Christian Schuchardt hebt die Bedeutung von schnellen und stabilen Internetverbindungen hervor: „Glasfaser ist die Technologie, die die zukünftig benötigten Datenmengen transportieren kann. Ein Glasfaseranschluss in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus ist genauso wichtig wie ein Anschluss an Strom, Wasser oder Gas. Außerdem steigert er den Wert der Immobilie.”

„Wir haben den Datenturbo gezündet. Auch für Würzburg-Sanderau können die neuen Internet-Anschlüsse ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel vorbestellt werden. Auch das Thema Fernsehen sollte man im Auge behalten, um seinen Glasfaser-Anschluss voll auszunutzen. Dabei helfen wir gerne“, sagt Markus Winter, Regionalmanager der Deutschen Telekom. „Die Anwohner*innen von Würzburg-Sanderau haben jetzt die Chance auf einen Glasfaseranschluss und das kostenlos. Ein ganz wichtiger Punkt dabei: Er kommt nicht von allein. Wir brauchen das Einverständnis der Eigentümer*innen. Denn um den Glasfaseranschluss zu legen, müssen wir privaten Grund betreten.“

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit über den Ausbau-Blog www.telekom.de/glasfaser-wuerzburgexterner Link

Ausbaukarte WÜ-Sanderau Ausbaukarte WÜ-Sanderau, 83 KB

Stand: Juli 2021

>>> zurück