externer Link

Beratungspartner in der Region

Neben dem Servicecenter Förderberatung gibt es in der Region Würzburg weitere Ansprechpartner, die Sie kennen sollten, wenn Sie sich für Fördermittel interessieren.

Die folgenden Institutionen können Sie weiterberaten oder auf spezielle Fragestellungen eingehen. Zum Teil sind sie auch für die Entgegennahme von Förderanträgen zuständig.
 
Handwerkskammer für Unterfranken
Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt
LfA Föderbank Bayern
Servicezentrum Forschung und Technologietransfer der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Regierung von Unterfranken
Sparkasse Mainfranken Würzburg
 


Handwerkskammer für Unterfranken

Rennweger Ring 3
97070 Würzburg 
Telefon: (0931) 30 908 0
E-Mail: info@hwk-ufr.de

Die Handwerkskammer für Unterfranken hat rund 18.000 Mitgliedsbetriebe mit etwa 88.000 Beschäftigten. Sie kümmert sich um die Bereiche Selbstverwaltung, Interessenvertretung und Dienstleistungen. Vom Staat wurden der Handwerkskammer hoheitliche Aufgaben übertragen, so führt sie z. B. die Handwerksrolle und regelt das Prüfungswesen.

Die Handwerkskammer sorgt für eine gemeinsame und solidarische Vertretung der Anliegen aller Handwerker in Politik und Öffentlichkeit. Nach dem Motto praxisnah und fachkundig bietet die Handwerkskammer maßgeschneiderte Beratung für ihre Mitglieder. Das Leistungsspektrum umfasst sämtliche Bereiche des betrieblichen Alltags. Von A wie Arbeitsrecht bis U wie Umwelt.

Auch auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung steht die Handwerkskammer Unternehmern, Beschäftigten und Lehrlingen sowie Jugendlichen und deren Eltern mit Rat und Tat zur Seite. In drei Bildungszentren, drei Akademien sowie und einer kleineren Bildungsstätte in Bad Neustadt/Saale bietet sie zahlreiche Kurse und Seminare an.

Die betriebswirtschaftlichen Beratungsstellen der Handwerkskammer haben sich zu einem wesentlichen Bestandteil der handwerklichen Gewerbeförderung entwickelt. Die Betriebsberater unterstützen Existenzgründer und Inhaber von bestehenden Betrieben bei der Bewältigung vielfältiger Aufgabenstellungen in betriebswirtschaftlichen, technischen, Umwelt/Sicherheits-, und weiteren Fragestellungen.

Ihre Ansprechpartner:

Peter Urbansky
Unternehmensberatung Betriebswirtschaft
Telefon: (0931) 30 908 11 61
E-Mail: p.urbansky@hwk-ufr.de

Michael Pfister
Unternehmensberatung Betriebswirtschaft
Telefon: (0931) 30 908 11 60
E-Mail: m.pfister@hwk-ufr.deTel

Oliver Pabst
Unternehmensberatung Technik
Telefon: (0931) 30 908 11 64
E-Mail: o.pabst@hwk-ufr.de

Frau Anja Pfeuffer
B. Eng.
Unternehmensberatung Umwelt & Energie
Tel.: (0931) 30 908 11 68
Fax: (0931) 30 908 16 68
E-Mail: a.pfeuffer@hwk-ufr.de
 


IHK Würzburg-Schweinfurt

Mainaustraße 33
97082 Würzburg
Telefon: (0931) 41 91 - 0

Die IHK Würzburg – Schweinfurt ist in Sachen „Unternehmensfinanzierung“ häufig erster Ansprechpartner bei Unternehmern, Jungunternehmern und Existenzgründern in Mainfranken. Darüber hinaus ist die IHK „Regionalpartner“ der KfW Förderbank und stellt somit die antragstellende Institution für die Förderung von Beratungskosten dar.

Der Beratungsbedarf ist hoch. Denn, ob in neue Maschinen, Geräte, Ausstattungen investiert, ob das Geschäftsgebäude renoviert oder Arbeitsplätze eingerichtet werden müssen, die Finanzausstattung ist für Unternehmen von erheblicher Bedeutung. Dasselbe gilt, wenn Aufträge und Forderungen vorzufinanzieren sind, neue Ideen und technische Innovationen umgesetzt und neue Märkte, insbesondere im internationalen Raum, erschlossen werden sollen.

Unternehmenskapital ist in aller Regel knapp, weil es von der Höhe des Eigenkapitals und der vorhandenen, meist sehr begrenzten Sicherheiten abhängt. Um die Finanzdecke zu stärken, spielen deshalb staatliche Zuschüsse, Kredite mit Haftungsfreistellungen und Bürgschaften des Bundes und des Freistaates Bayern eine besondere Rolle. Deshalb sollten auch Unternehmer kleiner und mittelständischer Betriebe sowie Existenzgründer prüfen, ob der Einsatz von Fördermitteln für das jeweilige Vorhaben vorteilhaft ist.

Die IHK bietet eine breite Informationspalette, die Seminare, Workshops, Finanzierungssprechtage und individuelle Beratungsgespräche sowie den IHK-Förderleitfaden „Besser finanziert“ umfasst. Die IHK-Informationen weisen den Weg zu der breiten Förderpalette des Staates und zeigen die Förderbedingungen und zuständigen Förderstellen auf. Auf diese Weise lassen sich Fördermöglichkeiten schnell und zielgenau erfassen und kombinieren.

Eine gute Vorbereitung rund um Fördermittel stellt darüber hinaus eine gute Informationsgrundlage für das individuelle Beratungsgespräch in der IHK und das Gespräch mit der antragstellenden Hausbank dar. Gut informierte Unternehmer und Existenzgründer bestätigen: Der viel zitierte „Förderdschungel“ lichtet sich, wenn die für das eigene Profil passenden Fördermittel ausgewählt und besprochen sind.

Ihre Ansprechpartner:

Dr. Sascha Genders
Leiter des IHK-Fachbereichs Existenzgründung und Unternehmensförderung
Telefon: (0931) 41 94 373
E-Mail: sascha.genders@wuerzburg.ihk.de

Kurt Treumann
Leiter des IHK-Fachbereichs International
Telefon: (0931) 41 94 353
Email: kurt.treumann@wuerzburg.ihk.de

Oliver Freitag
Leiter des IHK-Fachbereichs Innovation und Umwelt
Telefon: (0931) 41 94 327
Email: oliver.freitag@wuerzburg.ihk.de


LfA Förderbank Bayern

Repräsentanz Nürnberg
Gewerbemuseumsplatz 2
90403 Nürnberg
Telefon: (0911) 81 00 800
E-Mail: nuernberg@lfa.de

Die Repräsentanz der LfA Förderbank Bayern berät gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige und Existenzgründer zu bayerischen Förderdarlehen. Darüber hinaus informiert sie auch über Förderdarlehen der KfW für die gewerbliche Wirtschaft. Bei Detailfragen zu letzteren verweist sie auf die KfW.

In Unterfranken bietet die LfA zusammen mit der IHK Würzburg-Schweinfurt persönliche Beratungen im Rahmen der meist monatlichen Finanzierungssprechtage an.

Unabhängig von den Beratungen sind alle Förderdarlehen - egal ob von der LfA Förderbank Bayern oder von der KfW - über die jeweilige Hausbank zu beantragen und zwar rechtzeitig vor dem Beginn des Vorhabens.

Die Repräsentanz der LfA in Nürnberg ist außerdem Anlaufstelle für Unternehmen, die sich in ihrer Existenz bedroht sehen. In diesem Zusammenhang bearbeitet sie auch Förderanträge für den Runden Tisch und die Turn Around Beratung.

Die LfA arbeitet eng mit der Regierung von Unterfranken und dem Innovations- und Technologiezentrum Bayern (bayerische Technologieförderprogramme) im Nürnberger „Haus der Forschung“ zusammen und weist auf diese Institutionen hin, wenn sich aus Telefonaten oder persönlichen Beratungen ergibt, dass diese Einrichtungen ebenfalls für eine Förderung in Betracht kommen könnten.

Außerdem ist die LfA eine Anlaufstelle für Unternehmen, die sich in existenzbedrohenden Situationen sehen. Sie ist als Regionalpartner der KfW tätig (Runder Tisch, Turn Around Beratung).


Servicezentrum Forschung und Technologietransfer
Julius-Maximilians-Universität Würzburg


Sanderring 2
97070 Würzburg
Telefon: (0931) 31 82 806
Internet: www.sft.uni-wuerzburg.deexterner Link

An der Julius-Maximilians-Universität Würzburg wird die Entstehung von Gründungen aus der Universität heraus intensiv gefördert. Als zentrale Anlaufstelle für Gründungsinteressierte steht hierfür das Servicezentrum Forschung und Technologietransfer (SFT) zur Verfügung. Die Gründerberater des SFT sind beim Schreiben eines Businessplans, bei der Zusammenstellung Ihres Gründungsteams, bei der Einwerbung von Fördermitteln oder bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten behilflich. Eingebunden in ein großes Netzwerk können Kontakte zu Kapitalgeber, Kunden, Kooperationspartnern oder Experten vermitteln werden, die für die Umsetzung von Geschäftsideen wichtig sind.

Das SFT bietet eigens für den Gründungsservice ein vielfältiges Veranstaltungsangebot von Workshops und Seminaren an, welches Studierende und Wissenschaftler für das Thema Gründung sensibilisiert und qualifiziert. Durch ein effizientes Besuchsprogramm identifizieren die Mitarbeiter des SFT gründungsrelevante Forschungsprojekte an der Hochschule.

Die enge Zusammenarbeit des Servicezentrums Forschung und Innovation mit dem Lehrstuhl für Unternehmensgründung und Unternehmenswachstum bietet eine optimale Basis, um das Thema Gründung sowohl wissenschaftlich als auch praxisorientiert voranzutreiben und zu vermitteln. Der Lehrstuhl für Unternehmensgründung und Unternehmenswachstum verankert die Themen Entrepreneurship und Innovation in Forschung und Lehre. Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls sind u. a. Entrepreneurship und Innovation in Hightech-Branchen, Academic Entrepreneurship, sowie das nachhaltige Unternehmertum.

Ihr Ansprechpartner:

Prof. Dr. Lukas Worschech
Leiter des Servicezentrums, EU-Forschungsreferent
Telefon: (0931) 31 85 813
E-Mail: lukas.worschech@uni-wuerzburg.de

Cornelia Kolb
Referentin für Gründungsförderung
Telefon: (0931) 31 88 652
E-Mail: c.kolb@uni-wuerzburg.de


Regierung von Unterfranken

Peterplatz 9
97070 Würzburg
Telefon: (0931) 380-1220

Das Sachgebiet Wirtschaftsförderung und Beschäftigung bei der Regierung von Unterfranken ist Ansprechpartner und Berater in Fragen der öffentlichen Finanzierungshilfen. Im Rahmen der Bayerischen Regionalen Förderprogramme ist die Regierung von Unterfranken die beratende und entscheidende Stelle für Vorhaben im Regierungsbezirk. Gefördert werden Investitionen der gewerblichen Wirtschaft, im einzelnen Vorhaben der Industrie, des Handwerks, des Fremdenverkehrsgewerbes und des sonstigen Dienstleistungsgewerbes.

Eine Förderung ist möglich, wenn die Investitionen regionalwirtschaftlich bedeutsam sind, das Unternehmen überwiegend überregionalen Absatz hat (Primäreffekt) und sich die Betriebsstätte in einem ländlichen Gebiet nach dem Landesentwicklungsprogramm oder einem EU-Fördergebiet, bei Fremdenverkehrsvorhaben außerdem in einem Fremdenverkehrsgebiet entsprechend dem Tourismuspolitischen Konzept der Staatsregierung befindet.

Das Unternehmen muss ein kleines oder mittleres Unternehmen im Sinne der KMU-Freistellungsverordnung der Europäischen Kommission sein. Gemäß dem GRW Rahmenplan sind bestimmte Branchen von der Förderung ausgeschlossen.

Die Finanzierungshilfen müssen zur Durchfinanzierung des Vorhabens notwendig sein. Auch muss darüber hinaus an dem Vorhaben ein volks- und regionalwirtschaftliches sowie struktur- und arbeitsmarktpolitisches Interesse bestehen.

Die Förderung (Zuwendung) kann unter bestimmten Voraussetzungen entweder als Investitionszuschuß oder als Zinszuschuß zur Verbilligung eines von der LfA Förderbank Bayern auszureichenden Darlehens gewährt werden.

Um einen förderschädlichen Vorbeginn zu vermeiden, sind die Anträge vor Beginn des Vorhabens bei der  Regierung von Unterfranken einzureichen.

Ihre Ansprechpartner:

Georg Schanz
Unternehmensförderung
Telefon: (0931) 380-1220
E-Mail: georg.Schanz@reg-ufr.bayern.de

Bernd Lother
Fremdenverkehr
Telefon: (0931) 380-1260
E-Mail: bernd.lother@reg-ufr.bayern.de


Sparkasse Mainfranken Würzburg

Hofstraße 7-9
97070 Würzburg

Die Sparkasse Mainfranken ist leistungsstarke Hausbank und kompetenter Partner ihrer Firmenkunden. Wir sind vor Ort präsent und die Entscheidungen werden dort getroffen, wo sie sich auch auswirken. Die umfassende Betreuung und Beratung unserer Firmenkunden bei ihren Investitionsentscheidungen liegt uns sehr am Herzen. Gemeinsam mit den Unternehmern ermitteln wir die optimale Finanzierung und unterstützen bei der Beantragung von öffentlichen Fördermitteln.

Nutzen Sie die Vorteile langfristig planbarer und zinsgünstiger Förderdarlehen, egal für welche Investition Sie diese benötigen.

Existenzgründungsförderung:
Existenz- und Unternehmensgründungen spielen eine wichtige Rolle für die dynamische Entwicklung unserer Wirtschaft. Hier sind die öffentlichen Fördermittel mit besonders günstigen Konditionen ausgestattet. Die Existenzgründungsförderung endet übrigens nicht mit der Gründung des Unternehmens. Für Folgeinvestitionen kann bis zu drei Jahre nach Existenzgründung eine Förderung in Anspruch genommen werden.

Mittelstandsförderung:
Mittelständische Unternehmen sind der Motor für die Wirtschaft – daher werden für Wachstums- und Modernisierungsinvestitionen etablierter Unternehmen spezielle Förderprogramme bereitgehalten. Die kluge Kombination verschiedener Förderprogramme von Staat und Land steigern auch die Ertragskraft Ihres Unternehmens.

Umweltschutzförderung:
Die Umwelt ist unsere natürliche Lebensgrundlage. Wenn eine Investition auch etwas Gutes für die Umwelt tut, können besonders attraktive öffentliche Fördermittel eingesetzt werden. Häufig sind mit betrieblichen Investitionen Umwelteffekte verbunden, ohne dass sich der Investor dessen bewusst ist. Gerne überprüfen wir für Sie diese Projekte.

Innovations- und Technologieförderung:
Die Umsetzung innovativer Ideen in neue Produkte, Dienstleistungen und Technologien steht immer mehr im Fokus der Wirtschaftsförderung, weil innovative Unternehmen in besonderer Weise zum Erhalt und zur Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen. Auch hier kommen verschiedene Fördermittel in Frage, die auf die speziellen Bedürfnisse Ihres innovativen Unternehmens zugeschnitten sind.

Kompetente Begleitung durch ein erfahrenes und zuverlässiges Team
Gerne begleitet Sie Ihr persönlicher Berater bei der Durchführung Ihres Investitionsvorhabens – von der Auswahl des für Sie optimalen Förderprogramms, über die Antragstellung bis hin zur vollständigen Umsetzung.

Ihre Ansprechpartner:

Johannes Weidner
Abteilungsleiter Firmenkunden
Telefon: (0931) 392 66 00
E-mail: johannes.weidner@sparkasse-mainfranken.de

Michael Blemel
Kommunalkundenbetreuer
Telefon: (0931) 382 60 80
E-mail: michael.blemel@sparkasse-mainfranken.de

Herr Andreas Blosche
Existenzgründungsbetreuer
Telefon: (0931) 382 66 31
E-Mail: andreas.blosche@sparkasse-mainfranken.de.

Andreas König
Firmenkundenbetreuer Ochsenfurt
Telefon: 09331 96 6662
E-mail: andreas.koenig@sparkasse-mainfranken.de

Geschäftsgebiet der Sparkasse Mainfranken:
Beratungspartner - Sparkasse - Geschäftsgebiet
 


>>> zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK