Menü

Weihnachtsbüchlein 2022

Der Begleiter durch die Würzburger Advents- und Weihnachtszeit.

Rechtzeitig zu Beginn der Adventszeit legt die Stadt Würzburg ihr Weihnachtsbüchlein neu auf. Mit der nunmehr 42. Ausgabe ist das beliebte Liederheft schon längst zu einer festen Würzburger Weihnachtstradition geworden, die es rechtzeitig zu sammeln gilt, denn es ist wie immer limitiert.

Weihnachtsbüchlein 2022-RZ-Titel

Weihnachtsbüchlein 2022 Weihnachtsbüchlein 2022, 3069 KB

Das liebevoll von Stadtgrafiker Markus Westendorf gestaltete Büchlein erscheint anlässlich des Offenen Weihnachtssingens und illustriert die Lieder, die am Abend des 4. Advent gemeinsam gesungen werden. 2022 findet das gemeinschaftliche Musizieren nach zwei Jahren digitalem „Weihnachtssingen daheim“ endlich wieder live statt: Am 18. Dezember um 18 Uhr versammeln sich dazu die kleinen und großen Bürgerinnen und Bürger auf dem Rathaushof am Unteren Markt Würzburg und singen bekannte und beliebte Weihnachtslieder. Unterstützt werden sie dabei von den Sängerinnen und Sängern sowie der Bläsergruppe der Sing- und Musikschule Würzburg. Außerdem bereichert in diesem Jahr der Luciachor Würzburg das Weihnachtssingen mit schwedischen Liedern. Anlass ist das 30-jährige Jubiläum mit Würzburgs Partnerstadt Umeå.
 

Jul,_jul,_strålande_jul! Jul,_jul,_strålande_jul!, 33 KB
Härlig är jorden 2016 Arr Johannes Härlig är jorden 2016 Arr Johannes, 67 KB


Das Würzburger Weihnachtsbüchlein eignet sich perfekt als handlicher Begleiter durch die Würzburger Weihnacht. Das Herzstück des Heftes bilden Weihnachtslieder von „Alle Jahre wieder“ über „Stille Nacht“ bis „O Du Fröhliche“. Daneben findet sich u. a. ein Beitrag zur Krippe in der Würzburger Augustinerkirche und ein leckeres Plätzchenrezept von MainCake Würzburg, das zum Nachbacken in der heimischen Weihnachtsbäckerei einlädt. Um einen Weihnachtsbaum bzw. die einfallsreiche Beschaffung eines solchen dreht sich hingegen die diesjährige Weihnachtsgeschichte in fränkischer Mundart von Doris Alberth. Illustriert wurde es in diesem Jahr mit nostalgischen Schulwandbildern aus dem Bestand der Forschungsstelle Historische Bildmedien der Julius-Maximilians-Universität. Mit 20.000 Tafeln, die viele noch aus ihrer eigenen Schulzeit kennen werden, gehört sie zu den bedeutendsten Sammlungen Europas. Die neu konzipierte Ausstellung „Blickfänger“ führt in die Geschichte der Schulwandbilder ein. Einen Vorgeschmack darauf bieten die winterlichen und weihnachtlichen Illustrationen im Weihnachtsbüchlein. Die Stadt Würzburg möchte der Forschungsstelle auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön übermitteln!

Die Stadt Würzburg bietet das seit 1980 erscheinende Weihnachtsbüchlein alljährlich den Bürgerinnen, Bürgern und Gästen Würzburgs als kleines Geschenk an. Es ist ab dem 25. November kostenlos an den Ständen des Würzburger Weihnachtsmarktes, in der Tourist Information & Ticket Service im Falkenhaus, dem Bürgerbüro im Rathaus sowie einigen ausgewählten Auslagestellen erhältlich.

Informationen zum künstlerischen Paten: Forschungsstelle Historische Bildmedien Würzburgexterner Link

>>> zurück