externer Link

17.3.17 - Salzsäureaustritt in Logistikunternehmen

 

In der Nacht rückten die Freiwillige Feuerwehr Würzburg-Rottenbauer sowie die Berufsfeuerwehr Würzburg in das Gewerbegebiet Heuchelhof-Rottenbauer aus. Bei Verladearbeiten in einem Logistikunternehmen wurde ein 10-Liter-Kanister mit Salzsäure beschädigt und lief aus. Eine Mitarbeiterin erlitt hierbei Atemwegsreizungen und wurde durch den Rettungsdienst in die Klinik eingeliefert.

Mit Atemschutzgeräten und speziellen Schutzanzügen gingen die Feuerwehrkräfte in die Halle vor, um die Lage zu erkunden und die auslaufende Säure mit Bindemittel aufzunehmen. Hierbei stellten die Atemschutztrupps fest, dass ein Teil der Flüssigkeit auch auf die Ladefläche eines Lkw gelaufen war. Durch die geschlossene Halle und den direkt angrenzenden Lkw, ging aber außerhalb des Gebäudes und des Fahrzeugs keine Gefahr von der Salzsäure aus.

In mehrstündiger Arbeit mussten insgesamt 15 Paletten durch die Feuerwehr vom Lastwagen entladen werden. Betroffene Kartons sowie das eingesetzte Bindemittel, wurden anschließend in Foliensäcke und Fässer verpackt. Nach Beendigung der Arbeiten übernahm ein Verantwortlicher des Unternehmens die Einsatzstelle. Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr, sowie Rettungsdienst und Polizei vor Ort.


>>> zurück

Kontakt
Amt für Zivil- und Brandschutz
Hofstallstr. 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 30 90 61 11
Fax: 0931 - 30 90 61 20
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Montag:8:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:8:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:8:30 bis 12:00 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK