externer Link

2.11.18 - Zimmerbrand ging glimpflich aus


Am Vormittag rückten die Freiwillige Feuerwehr Würzburg und der Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einem Anwesen in der Rottendorfer Straße aus. Dort wurde ein Zimmerbrand mit Gefahr für Menschenleben gemeldet.

Als das erste Feuerwehrfahrzeug an der Einsatzstelle eintraf, stellten die Einsatzkräfte eine massive Rauchentwicklung aus den mit Rolläden geschlossenen Fenstern im Obergeschoss fest. Der Bewohner hatte das Feuer bemerkt und die Einsatzkräfte bereits auf der Straße empfangen.

Unter Atemschutz ging ein Trupp zum Löschen in die verrauchte Wohnung vor. Mit einem Rauchvorhang und durch den Einsatz eines Lüfters konnte die Rauchausbreitung in das Gebäude unterbunden werden.  Kurz darauf waren sämtliche Glutnester abgelöscht und der Einsatzleiter konnte „Feuer aus“ melden. Der Brand hat die betroffene Wohnung erheblich beschädigt. Mehrere Nachbarwohungen wurden kontrolliert und teilweise entraucht. Die Bewohner des Gebäudes mussten das Objekt für die Dauer des Feuerwehreinsatzes verlassen. Durch den Einsatz kam es zu Behinderungen des Verkehrs in der Rottendorfer Straße.

Der Bewohner wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung und Verbrennungen ins Krankenhaus eingeliefert. Insgesamt waren 26 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr, 18 Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz.

>>> zurück

Kontakt
Amt für Zivil- und Brandschutz
Hofstallstr. 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 30 90 61 11
Fax: 0931 - 30 90 61 20
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Montag:8:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:8:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:8:30 bis 12:00 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK