Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link

25.05.2020 - Schwerer Arbeitsunfall – Person verschüttet

Gegen circa 13:30 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle ein Notruf über einen schweren Arbeitsunfall im Hafenbereich, bei dem eine Person bei Bauarbeiten bis zum Kopf in einer Grube verschüttet wurde. Unverzüglich wurde der Rüstzug der Berufsfeuerwehr, deren Höhenrettungsgruppe zur speziellen Rettung aus Höhen und Tiefen, sowie die freiwillige Feuerwehr Unterdürrbach zur Rettung der Person alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte am Einsatzort hatte sich die Situation in soweit entspannt, dass der Verunfallte durch die Unterstützung seiner Kollegen bereits aus dem Schüttgut befreit werden konnte.

Nach einer medizinischen Versorgung vor Ort durch den Rettungsdienst wurde er zur weiteren Behandlung in eine Klinik transportiert. Das Eingreifen der Feuerwehrbeamten bzw. der speziell ausgebildeten Höhenrettungsgruppe war nicht mehr erforderlich.  Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeitig Stand der polizeilichen Ermittlung. Insgesamt waren 18 Kräfte der Berufsfeuerwehr, die freiwillige Feuerwehr Unterdürrbach sowie der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz.


>>> zurück
Kontakt
Amt für Zivil- und Brandschutz
Hofstallstr. 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 30 90 61 11
Fax: 0931 - 30 90 61 20
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Montag:8:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:8:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:8:30 bis 12:00 Uhr