Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link

Discover New Experiences! – MobileMediaDay am 18. November 2019 in Würzburg

Die Medienwelt wird immer mobiler. Zunehmend ist das Publikum von unterschiedlichsten Mobile Devices umgeben. Smartphones und -watches, Sprachassistenten und Internet-of-Things-Anwendungen erweitern die Realität um zahlreiche Informationsebenen. Mit der neuen Generation kabelloser Virtual-Reality-Brillen können die Nutzer nun auch an jedem beliebigen Ort in fremde Welten eintauchen und sich frei im Raum bewegen.

Die Innovationen im Mobile-Bereich werfen Fragen auf: Wird das Social Network der Zukunft aus Treffpunkten in der Virtuellen Realität und neuen Augmented-Reality-Ebenen bestehen? Welche Rolle spielt die Stimme, wenn Sprachassistenten in noch mehr und immer kleineren Geräten implementiert werden?

„So unterschiedlich die aktuellen Entwicklungen sein mögen, ist ihnen gemein, dass sie neue Medienerlebnisse kreieren”, sagt der Leiter des Mediennetzwerk Bayern Stefan Sutor, der den MobileMediaDay veranstaltet: „Sie rücken dadurch nicht nur näher an den Alltag der Nutzer, sondern durchdringen ihn regelrecht. Beim MobileMediaDay - kurz MMD - am 18. November holen wir Expertinnen und Experten nach Würzburg, die diese neuen Entwicklungen erklären.” Auch in diesem Jahr findet der MMD im Vogel Convention Center statt, den die Vogel Communications Group zur Verfügung stellt. „Wir freuen uns, ein weiteres Mal dieses Zukunftsthema am Medienstandort Würzburg präsentieren zu können”, erklärt Dr. Gunther Schunk, Chief Communication Officer der Vogel Communications Group: „Viele Akteure bringen sich in dieses größte Medientreffen der Region ein und diskutieren die Mobiletrends, die die nächsten Jahre prägen werden.”

Die Keynote wird Medienexperte und Diplom-Journalist Dirk von Gehlen halten. Er zählt zu den Crowdfunding-Pionieren in Deutschland und leitet die Abteilung „Social Media/Innovation” der Süddeutschen Zeitung. Außerdem setzt er sich dafür ein, dass netzkulturelle Praktiken in unserer Gesellschaft den Stellenwert bekommen, den sie verdienen und möchte deshalb einen Heimat- und Brauchtumsverein „für Menschen, die im Internet zu Hause sind“, aufbauen.

Mit neuen mobilen Geräten und Anwendungen entstehen neue Storytelling-Formate. So berichtet zum Beispiel die Projektmanagerin und Social-Media-Journalistin des Bayerischen Rundfunks, Eva Deinert, wie sie und ihr Team es ermöglichten, dass mittels Messenger Interessierte beim preisgekrönten Projekt “Ich, Eisner” das Leben von Bayerns erstem Ministerpräsidenten Kurt Eisner 100 Jahre später live verfolgen konnten. Die Welt der Virtual Reality wird das Thema von Petra Dahm von der Fachvereinigung XR Bavaria sein. Podcasts boomen, weil sie eine persönliche Ansprache erlauben. So werden der Geschäftsführer der Podcast-Plattform „Podimo“ Dr. Nicolaus Berlin und der Mitgründer der handgemachten Podcastproduktionsfirma „Kugel und Niere“ Christian Alt gemeinsam mit lokalen Würzburger Podcastern zu diesem Thema sprechen. Der Podcast-Talk wird moderiert von Andreas Kemper, Mitglied der Chefredaktion der Mediengruppe Main-Post in Würzburg.

Priska Breves vom Fachbereich Medien- und Wirtschaftskommunikation der Universität Würzburg und Prof. Dr. Latoschik, Leiter des Lehrstuhls Human-Computer Interaction, bringen die wissenschaftliche Sicht auf Medien und VR mit auf den MMD. Die Neurowissenschaftlerin Prof. Dr. Maren Urner von der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft wird in einem Impulsvortrag die Außenperspektive beisteuern: “Schluss mit dem täglichen Weltuntergang” lautet der Titel ihres Spiegel-Bestsellers über die Informationsflut der modernen Medien. Christian Daul, CEO der Agentur„Reinsclassen“, spricht über Voice Marketing auf Smartspeakern. Der siebte MobileMediaDay lädt zur Entdeckungsreise durch diese und andere mobile Erlebniswelten ein. Insgesamt sprechen mehr als zwölf Expertinnen und Experten.

Der MMD richtet sich sowohl an Entscheider und Macher aus der Medien-, IT- und Kreativwirtschaft, an Gründer und Start-Ups sowie an Studierende aus den mediennahen Studiengängen der Würzburger Hochschulen, aber auch generell an alle, die sich für die künftige Entwicklung der Medien interessieren. Die Teilnahme ist kostenfrei – die Anmeldung unter www.mobilemediaday.de ist aber notwendig.

Zusätzlich zum Konferenzprogramm bietet das Gründernetzwerk „gründen@würzburg“ mit der Start-Up-City vormittags wieder jungen Unternehmen und Ideenteams Gelegenheit, sich zu präsentieren und auszutauschen. Eine begleitende Ausstellung lädt auch die bereits etablierten Player der IT- und Medienbedienbranche aus der Region Würzburg zum Netzwerken und Wissensaustausch ein.

Veranstaltet wird der MobileMediaDay vom MedienNetzwerk Bayern, das Teil der Medien.Bayern GmbH ist und von der Bayerischen Staatskanzlei gefördert wird. Inhaltliche Partner aus der Region sind die Vogel Communications Group, das IGZ Innovations- und Gründerzentrum Würzburg, die Mediengruppe Mainpost sowie die iWelt AG.

Anmeldungen und Informationen unter: https://mobilemediaday.de/externer Link

Mobile Media Day 2019_Plakat


>>> zurück
Anzeige