externer Link

Reaktion auf 2. Kommunalen Dieselgipfel: OB Schuchardt hofft auf Zuwendung

Die Ergebnisse des 2. Kommunalen Dieselgipfels unterstreichen aus Sicht von Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt, dass die Bundesregierung gewillt ist, unverzüglich etwas für eine bessere Luftqualität in den deutschen Großstädten und Ballungsräumen zu unternehmen.

Das „Sofortprogramm Saubere Luft 2017 bis 2020“ setzt genau die Akzente, die auch in Würzburg bereits als Chancen für kurzfristige Verbesserungen herausgearbeitet wurden. Würzburg nimmt unter den förderberechtigten Städten und somit am stärksten betroffenen Städten keine Spitzenposition ein, gleichwohl dürfte ein Handlungsbedarf durch die Vorauswahl unstrittig sein. Schuchardt hofft, dass Schritte die zweifellos einen positiven Effekt haben (wie beispielsweise Ausbau der Nahverkehrsinfrastruktur und ÖPNV-Fahrzeugflotte) auch in Würzburg eine Förderung erfahren werden.

(29.11.2017)


>>> zurück

Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 24 92
Fax: 0931 - 37 33 73
Kontakt aufnehmen
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK