Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link

Handballer aus Syrakus und Würzburg in enger Freundschaft

Selten ist die Stimmung selbst vor einem Freundschaftsspiel so gelöst, wie beim städtischen Empfang für die Handballmannschaft Albatro aus Syrakus, die am Mittwoch gegen die Rimparer Wölfe antrat. Bereits zuvor haben beide Mannschaften die fränkische Region und Kultur erkundet sowie die eine oder andere Trainingseinheit zusammen absolviert.

Dass unter den Sportlern beider Städte so schnell Kontakte entstanden sind, freute Oberbürgermeister Christian Schuchardt: „Ich freue mich über diesen sportlichen Auftakt des neuen Jahres und die freundschaftlichen Verbindungen zwischen den Sportlern beider Städte.“  Schließlich gibt es zwischen  Würzburg und Italien zahlreiche Verbindungen. So setzt sich in Würzburg die Società Dante Alighieri für die Vermittlung von Kunst und Kultur Italiens sowie für die Pflege der italienischen Sprache ein. Einige weitere Vereine und Institutionen in Würzburg, wie das Teatro in Cerca, zeugen von der italienischen Community Würzburgs, das ehemals als das Florenz des Nordens bezeichnet wurde. Schuchardt dankte den Vätern der Städtefreundschaft, den beiden Stadträten Emanuele La Rosa und Antonino Pecoraro, sowie dem Büro für Städtepartnerschaften, Würzburg International, für das Engagement.
„Ich freue mich, dass zwei Städte eine so enge Freundschaft pflegen“, betonte auch der italienische Generalkonsul Andrea Esteban Samà. Er ermuntere beide Städte, in diesem Sinne weitere Projekte ins Leben zu rufen. Denn: „Solche Unternehmungen sind ein wichtiger Schritt, um Freundschaft enger und lebendiger zu gestalten.“
Die im März 2018 geschlossene Städtefreundschaft mit Syrakus ist dabei die jüngste internationale Beziehung Würzburgs.

WüInt Handballer-1
WüInt Handballer-1 Christian Weiß
Eine große Freundschaft: Die Vertreter Syrakus und Würzburg unter OB Christian Schuchardt zusammen mit den beiden Handballmannschaften.


>>> zurück
Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 24 92
Fax: 0931 - 37 33 73
Kontakt aufnehmen