Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link

„Mir gehn online“ startet in Würzburg

Die Stadt Würzburg unterstützt kostenlos in Kooperation mit dem Bayerischen Digitalministerium, der Münchner UnternehmerTUM GmbH sowie lokalen IT- Experten Würzburger Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister bei der Digitalisierung.

Einzelhandelsgeschäfte, Restaurants, Bars und andere Dienstleister prägen das Stadtbild und machen Würzburg lebenswert und attraktiv. Doch viele stationäre Kleinunternehmen stehen aufgrund der Corona-Pandemie vor existenzbedrohenden Herausforderungen. Ein Baustein zur erfolgreichen Meisterung dieser Herausforderungen kann die Optimierung und Digitalisierung verschiedener unternehmerischer Bereiche und Prozesse sein.

„Mir gehn Online“ bringt hierfür auf einer digitalen Plattform ausgewählte Kleinunternehmer mit Experten zusammen. Innerhalb von 24 Stunden werden passende digitale Lösungen im Rahmen einer 1:1 Betreuung entwickelt und umgesetzt. Kleinunternehmen lernen zudem die Stärken und Schwächen ihrer Geschäftsmodelle besser einzuschätzen und somit auch die mittel- und langfristigen Ziele ihrer unternehmerischen Entwicklung zu planen. Die Ergebnisse werden dokumentiert und allen mit ähnlichen Problemen zugänglich gemacht. Die Themen können dabei sehr vielfältig und unterschiedlich sein: Von der digitalen Anpassung von Geschäftsmodellen, dem Aufbau von Webseiten über die Einführung eines Lieferservices oder eines Online Shop oder der optimalen Nutzung Sozialer Medien.

„Die Aktion #mirgehnonline ist ein schönes Beispiel, wie die Digitalisierung gerade kleineren Unternehmen in dieser schwierigen Corona-Krise konkret helfen kann: Vom Online-Shop, der den Ladenverkauf ergänzt, bis zur Werbung auf Social Media können die örtlichen Betriebe profitieren. Die Aktion bringt auf unkomplizierte Weise betroffene Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister mit ausgewiesenen Internet-Experten zusammen und bietet damit digitale Nachbarschaftshilfe im besten Sinne“, so die bayerische Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach. Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt ergänzt: „Die aktuelle Corona-Pandemie traf uns und unsere Wirtschaft unvorbereitet und mit voller Härte. Jetzt heißt es, nach vorne zu schauen und die Möglichkeiten der Digitalisierung positiv zu nutzen, um gestärkt aus dieser Krise hervorzugehen. #mirgehnonline bringt unseren Kleinunternehmen passgenaue digitale Unterstützung und uns als Stadt Würzburg auf unserem Weg zur Smart City weiter voran.“

Betroffene und interessierte Kleinunternehmen aus Würzburg aus den Bereichen Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie mit maximal 15 Mitarbeitenden können sich ab sofort um die kostenlose Unterstützung und Beratung bewerben.

Zudem werden Expertinnen und Experten aus Marketing und Kommunikation, E-Commerce, Projektmanagement, Beratung und Finanzen gesucht, die das Projekt unterstützen wollen.

Die Bewerbungsphase läuft ab sofort bis einschließlich 07. Mai 2020. Nach einer entsprechenden Auswahlphase der teilnehmenden Kleinunternehmen finden die Workshops dann bereits am Dienstag, den 12. Mai 2020.

Weitere Informationen zu dem Angebot und der Bewerbung für das Projekt „Mir gehn online!“ finden Sie auf www.mirgehn.onlineexterner Link.

Fragen zur Aktion beantwortet auch der Stadtbeauftragte der Stadt Würzburg André Hahn unter der Mailadresse andre.hahn@stadt.wuerzburg.de.

(05.05.2020)


>>> zurück
Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 24 92
Fax: 0931 - 37 33 73
Kontakt aufnehmen