externer Link

Dienstag Warnstreik: Müllabfuhr und Straßenreinigung nur eingeschränkt möglich

Wie bei vielen anderen kommunalen Einrichtungen, Betrieben und Verwaltungen wird am Dienstag, 29. September 2020 auch in Würzburg zum Warnstreik aufgerufen. Die Stadtreiniger sind davon betroffen, mit den Abfalldiensten, der Straßenreinigung und dem städtischen Fuhrpark. Daher kann die Müllabfuhr nicht entsprechend dem Abfallkalender durchgeführt werden.

Morgen werden lediglich die Papiertonnen in der Altstadt geleert, zudem stellt ein Notdienst der Containerabfuhr die Abfallentsorgung von Kliniken und Pflegeheimen sicher. Alle Abfallbehältnisse, die aufgrund des Warnstreiks morgen nicht geleert werden, werden in den darauffolgenden Tagen abgeholt.

Stadtreiniger Würzburg
Stadtreiniger Würzburg FOTO: (c) Stadt Würzburg - Ugur Yurdagül

Die Straßenreinigung wird in der Innenstadt durchgeführt. In den anderen Stadtteilen wird nur punktuell gereinigt. Die durch den Warnstreik nicht gekehrten Straßenzüge in den einzelnen Stadtteilen wird die Straßenreinigung - soweit möglich - in den nächsten Tagen säubern.

Alle weitere Informationen werden auf www.wuerzburg.de/stadtreiniger externer Linkund als Push-Nachricht über die Stadtreiniger-App der Stadtreiniger (Download der App ebenfalls auf www.wuerzburg.de/stadtreinigerexterner Link) am Dienstag, 29. September 2020 mitgeteilt.

Das Kundenbüro der Stadtreiniger ist für Notfälle zu erreichen:

Telefon: 09 31/37-44 44

Telefax: 09 31/37-44 24

E-Mail: stadtreiniger.kundenbuero@stadt.wuerzburg.de

(28.09.2020)


>>> zurück
Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Kontakt aufnehmen