Menü

„Weihnachtssingen daheim“ am 20. Dezember 2020: Im 42. Jahr ist vieles anders

„Es ist eine Zeit der coronabedingten Absagen, in der viele liebgewonnen Adventsrituale leider nicht möglich sind. Für unser Weihnachtssingen gilt dies ausdrücklich nicht. Wir haben uns ins Zeug gelegt, um unseren bescheidenen Beitrag für ein besinnliches Weihnachtsfest zu leisten“, freut sich Oberbürgermeister Christian Schuchardt bei der Ankündigung des ersten „Weihnachtssingen daheim“.

Das Singen wurde im Vorfeld des 4. Advents in der Marienkapelle aufgezeichnet.
Das Singen wurde im Vorfeld des 4. Advents in der Marienkapelle aufgezeichnet. Bild: Georg Wagenbrenner
Am 20. Dezember gibt es um 19 Uhr eine Übertragung des zuvor aufgezeichneten Konzerts auf TV Mainfranken und online über die Website der Stadt Würzburg und die sozialen Medien - unter:
www.wuerzburg.de/weihnachtssingenexterner Link
www.facebook.com/wuerzburgexterner Link
www.youtube.com/stadtwuerzburgexterner Link

Pandemiebedingt wird das „Offene Weihnachtssingen“ der Stadt Würzburg, das traditionell am 4. Advent im Ehrenhof des Rathauses stattfindet, in diesem Jahr also via Internet und TV dezentral in der ganzen Stadt zu sehen und zu hören sein. „Gott sei Dank, macht es uns die Technik möglich, auch in diesem Jahr vor unseren Bildschirmen mit dem nötigen Abstand und gefahrlos miteinander zu singen“, erklärt Schuchardt: „So muss das Weihnachtssingen auch im 42. Jahr nicht ausfallen, ich denke, wir machen in turbulenten Zeiten vielen Menschen damit eine kleine Freude.“

Schülerinnen der Sing- und Musikschule Würzburg sind erneut für die musikalische Gestaltung verantwortlich und verbreiten mit dem Bläserchor und dem Erwachsenenchor weihnachtliche Stimmung. Gesungen werden traditionelle deutsche und fränkische Weihnachtslieder. Bereits seit einigen Jahren gibt es nach dem ersten Lied einen kurzen Beitrag in einer fremden Sprache. Dies soll gerade zur Weihnachtszeit die Verbundenheit der Stadt und ihrer Bewohner mit den Freunden und Partnerstädten in aller Welt Ausdruck unterstreichen. In diesem Jahr wird das Weihnachtssingen mit einem Weihnachtslied in französischer Sprache bereichert. Ermöglicht hat dies der Projektchor der Deutsch-Französischen Gesellschaft Würzburg, die auf diese Weise einen herzlichen Weihnachtsgruß in Würzburgs Partnerstadt Caen senden möchte

Das Singen wurde im Vorfeld des 4. Advents in der Marienkapelle aufgezeichnet. Partner der Stadt waren die Firma Luckypanda Films, TV Mainfranken und weitere Sponsoren für die Übertragung. Das Team des Sachgebiets Würzburg Online kümmerte sich um die technische Umsetzung und Einstellung des digitalen Weihnachtssingens ins Netz. Das Messnerteam der Dompfarrei unterstützte das „Weihnachtssingen daheim“ von der ersten Idee bis zur Aufzeichnung.

Hilfreich für alle, die zu Hause mitsingen wollen, ist alle Jahre wieder das „Weihnachtsbüchlein“ mit den Liedern und vielen weiteren nützlichen Informationen rund um die Würzburger Weihnacht. Im Bürgerbüro gibt es noch einige kostenlose Exemplare und auf der Homepage zum Download.

Aufzeichnung in der Marienkappelle: Oberbürgermeister Christian Schuchardt hat jede Menge musikalische und technische Unterstützung bei seiner weihnachtlichen Grußbotschaft in die Würzburger Wohnzimmer und in die Partnerstadt Caen. Das gesamte „Weihnachtssingen daheim“ wird am 20. Dezember übertragen.

>>> zurück