externer Link
Seiten :1 | 2 | 3 | 4 | 5>> (5 Seiten)

Vorfahrt frei für Fahrradfahrer: Würzburgs erste Fahrradstraße

Wem dieses Signet auf der Fahrbahn nicht auffällt, sollte dringend zum Augenarzt gehen. Es zeigt ein Novum in Würzburg, nämlich dass hier Fahrradfahrer gesetzlich geregelte Vorfahrt vor dem motorisierten Verkehr haben. Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Baureferent Benjamin Schneider und Tiefbau-Chef Jörg Roth besuchten Würzburgs erste Fahrradstraße, die Büttnerstraße. Kraftfahrzeuge dürfen sie laut Zusatzzeichen zwar nutzen, aber nur mit Tempo 30 und, das ist das Wichtige: dem Radverkehr untergeordnet. Für alle Verkehrsteilnehmer gut ersichtlich weisen die Piktogramme am Beginn der Büttnerstraße in Richtung Vierröhrenbrunnen, wie auch an den Kreuzungen zu Gotengasse und Rittergasse auf die Fahrradstraße hin. Dem Kraftfahrer wird sehr deutlich angezeigt, dass er hier keine Vorfahrt mehr hat.

mehr

Nach und nach geht es dem Johann-Sperl-Hohlkasten an den Kragen: Zurück zum Grün

Im Juni des Jahres standen Baureferent Benjamin Schneider und Tiefbau-Chef Jörg Roth noch auf der Johann-Sperl-Straße und blickten aus 12 Metern Höhe herab auf den Würzburger Hauptfriedhof. 50 Jahre lang hatte die Straße auf einer Länge von 190 Metern den Anstieg auf 12 Meter überwunden. Getragen vom Hohlkasten, der Fahrzeugen von Feuerwehr und Rettungsdiensten als Unterstellmöglichkeit diente, verband sie Raiffeisenstraße mit Siligmüllerstraße.

mehr

Eine Huckelpiste verschwindet

Im Rahmen der Sommeroffensive Sichere Straße 2019 „SOS“ wird in dem Teilstück der Bismarckstraße, in dem sie Busbahnhof und Ringpark voneinander trennt, die gesamte Fahrbahndecke neu aufgebracht.

mehr

Gegen das spurlose Vergessen und für eine atomwaffenfreie Welt

Kunst muss nicht schön sein. Kunst soll zu Diskussionen anregen und offenbart subtile Ästhetik vielleicht erst beim dritten oder vierten Blick. Als Klaudia Dietewich eines Tages mit dem Rad unterwegs war, fielen ihr auf der Straße zum ersten Mal Spuren im Asphalt auf. Spuren, über die man achtlos hinweggeht. Doch diese Spuren sind Spuren des Lebens und erzählen Geschichte: „Menschen hinterlassen auf der Straße beabsichtigt oder unbeabsichtigt Zeichen, Graffiti, Kritzeleien, Asphaltausbesserungen, Markierungen, Reifenabriebe, Farb- und Kaugummireste, Öllachen, Risse und Löcher“, erklärt sie.

mehr

Rainer Griebl und Helmut Försch geehrt: Unterschiedliche Disziplinen, die gleiche ungebrochene Leidenschaft

„Ohne die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit von Rainer Griebl wären meine Erfolge nicht möglich gewesen“, dieses Zitat stammt vom zwölffachen Schwimmweltmeister Thomas Lurz. Oberbürgermeister Christian Schuchardt erinnerte in einer kleinen Feierstunde im Würzburger Rathaus an diesen Ausspruch, weil er das Engagement Rainer Griebls nach dessen eigenen Sportlerkarriere auf den Punkt bringe.

mehr

Würzburg gedenkt der ermordeten Sinti und Roma zur NS-Zeit

500.000 Menschen fielen dem „Porajmos“, dem vom NS-Staat systematisch durchgeführten Völkermord an Sinti und Roma, zum Opfer. Weit verbreitete Vorurteile hatten den Boden bereitet für die staatliche Verfolgung der „zigeunerischen Personen“. Schritt für Schritt wurden sie zunächst in ihren Rechten eingeschränkt, vom öffentlichen Leben ausgeschlossen und bereits ab 1938 viele in Konzentrationslager eingeliefert. Im Dezember 1942 ordnete SS-Reichsführer Heinrich Himmler die Deportation aller im Reichsgebiet lebenden Sinti und Roma an, um sie zu vernichten. Noch mehr Opfer forderte der Porajmos in den von der Wehrmacht besetzten Gebieten.

mehr

Kunst gegen Wissen

Schüler bringen Farbe ins Deutsche Zentrum für Herzinsuffizienz und bekommen Einblicke in die Forschung und Behandlung der Volkskrankheit Herzschwäche.

mehr

Faultürme erstrahlen: Nun auch nachts ein Wahrzeichen

„Der Stadteingang in die Zellerau kann sich nun auch in der Nacht absolut sehen lassen“, schwärmte am Dienstagabend der frühere Baureferent der Stadt Würzburg Prof. Christian Baumgart in der Mainaustraße beim Blick auf die mit LED-Technik perfekt in Szene gesetzten Faultürme.

mehr

Umweltorientiertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement (UVM): Startschuss für den besseren Verkehrsfluss

Um die Luftqualität für alle Würzburger Bürger zu verbessern, soll mit dem Umweltorientierten Verkehrs- und Mobilitätsmanagement (UVM) der Autoverkehr flüssiger und in Verbindung mit begleitenden Informations- und Mobilitätsdiensten zugleich auch umweltverträglicher gestaltet werden. Der erste Detektor für das vom Bund geförderte System wurde am Dienstag in der Grombühlstraße im Beisein aller Projektpartner montiert.

mehr

Natur im Fokus on Tour: Neue Ausstellung in der Umweltstation

Ab sofort gibt es in den Räumlichkeiten der Umweltstation der Stadt Würzburg eine neue Wanderausstellung zu bestaunen: Im Rahmen von „Natur im Fokus on Tour“ sind 20 prämierte Fotos des letztjährigen Fotowettbewerbs für Kinder und Jugendliche ausgestellt.

mehr

Freiwilliges aktives Schuljahr erfolgreich absolviert!

Neun Schülerinnen und Schüler  haben erfolgreich das Pilotprojekt „aktives Schuljahr“ der Stadt Würzburg beendet. Bei einer Abschlussveranstaltung übergab Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake die Zertifikate an die fleißigen Schülerinnen und Schüler im Rathaus.

mehr

60 Jahre Schulschwimmfest

Über 450 Schüler und Schülerinnen traten in 15 Wettkämpfen beim heutigen 60. Schulschwimmfest gegeneinander an. In fünf Staffelläufen mussten die Klassen dann zusammenhalten und gemeinsam versuchen, schnellste Schule Würzburgs zu werden.

mehr

Schreiben an Innenminister Salvini: Über 2200 Unterschriften gehen in die Post

2219 Unterschriften leisteten die Mitbürgerinnen und Mitbürger der Stadt und aus dem Umland, die teilweise extra hierfür ins Würzburger Rathaus gekommen sind bis Dienstagnachmittag. Sie zeichneten somit die Bürger-Petition mit, die Oberbürgermeister Christian Schuchardt nun an den italienischen Innenminister Matteo Salvini senden wird.

mehr

Umwelterlebniswoche: 2500 junge Besucher auf der Bastion

„Die neue Umweltstation und das Außengelände auf der Bastion werden als eine harmonische Einheit wahrgenommen. Diese Ergänzung ist ideal“, schwärmte Umweltreferent Wolfgang Kleiner am Rande der Umwelterlebniswoche, die im Jahr 2019 von rund 2500 Kindern bis ins Grundschulalter hinein besucht wurde.
 

mehr

Staatsbesuch im Zeichen Europas

Ohne den irischen Missionar Kilian und seine beiden Gefährten Kolonat und Totnan gäbe es Würzburg in seiner heutigen Form nicht. Grund für den irischen Staatspräsidenten Michael D. Higgins der irischsten Stadt auf dem Kontinent einen Besuch abzustatten. Deshalb galt die erste Station seines Besuches in Würzburg zusammen mit Oberbürgermeister Christian Schuchardt den drei Frankenaposteln auf der Alten Mainbrücke.

mehr

Umwelt-Erlebniswoche in der neuen Umweltstation der Stadt Würzburg

Die seit 28 Jahren jedes Jahr im Juli stattfindende Umwelt-Erlebniswoche der Umweltstation der Stadt Würzburg bekommt ein neues Gewand: Die Veranstaltung findet erstmalig nicht nur auf deren Aktionsgelände, sondern auch im direkt benachbarten, frisch bezogenen Neubau am Nigglweg 5 statt.

mehr

Gleichberechtigung, Chancengleichheit und geschlechtergerechte Teilhabe

Am 2. und 3. Juli 2019 fand in Würzburg die Jahressitzung der Landesarbeitsgemeinschaft bayerischer Gleichstellungsstellen (LAG) in Würzburg statt. Die LAG ist ein bayernweites Bündnis von kommunalen Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten aus Städten, Gemeinden und sonstigen kommunalen Gebietskörperschaften und vertritt derzeit über 100 Mitglieder.

mehr

Mit den Architektouren über das Hubland

Die Architektouren bieten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeiten qualitätvolle Projekte aus den Bereichen Architektur, Landschafts-, Innenarchitektur sowie Stadtplanung zu besichtigen und zu erleben. Die Architekten und ihre Bauherren geben Auskunft über die Objekte und informieren interessierte Besucher vor Ort. Am 29. und 30. Juni 2019 haben diesmal 244 Projekte in 148 Orten in Bayern ihre Türen, Tore und Gartentüren geöffnet.

mehr

Städtisches Förderprogramm für Lastenpedelecs startet am 24. Juni 2019

Die Stadt Würzburg unterstützt im Rahmen des Aktionsprogramms „Sauber Mobil“ den Kauf von Lastenpedelecs (elektrisch unterstützte Lastenräder) oder den Umstieg von einem PKW oder Zweirad mit Verbrennungsmotor auf einen E-Roller oder ein (Speed-) Pedelec. Ziel ist es, die Mobilität in der Stadt nachhaltiger zu gestalten und so auch die Luftqualität weiter zu verbessern.

mehr

Malwettbewerb der Umweltstation für Kinder

Im Rahmen der derzeit in ihren Räumlichkeiten zu sehenden Ausstellung „FILIGRAN & KOMPAKT - Faszinierende Insekten aller Fassons“ lobt die Umweltstation der Stadt Würzburg gemeinsam mit der Fotografin Dagmar Schnabel einen Malwettbewerb für Kinder im Alter bis zehn Jahren aus.

mehr

Ehrung für Würzburgs Wissensschatz WürzburgWiki e.V.

Wie alt ist der Grafeneckart? Wie viele Brunnen gibt es in Würzburg? Wer ist alles Ehrenbürger der Stadt Würzburg? Um diese Fakten für jedermann zugänglich zu machen, fing vor zehn Jahren eine Gruppe Würzburgerinnen und Würzburger an, das WürzburgWiki aufzubauen. Zum zehnten Geburtstag der Plattform überreichte jetzt Oberbürgermeister Christian Schuchardt dem „harten“ Kern der Macher für ihr Engagement mit „Herz und Hand“ die Ehrenmedaille des Oberbürgermeisters.

mehr

Mozartfest: Analoge Musik begeistert

Schuberts Sinfonien und ein Violinkonzert von Schumann bildeten den Rahmen des Staatsempfanges anlässlich des 98. Mozartfestes, bei dem Judith Gerlach, Bayerns Staatsministerin für Digitales, im Namen des Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder Würzburgs Prominenz empfing. „Das Mozartfest ist das musikalische Highlight Würzburgs“, stellte sie anerkennend fest. Dabei sei das Mozartfest tief verwurzelt in der Bevölkerung und habe ein begeistertes und treues Publikum.

mehr

Das neue „Wohnzimmer“ des Hublandes ist eröffnet

Die Zeiten, in denen man in einer Bücherei still sein musste, sind längst vorbei. Heute ist eine Bücherei ein Ort der Kommunikation. Die neue Stadtteilbücherei im ehemaligen Tower auf dem Hubland wird noch mehr sein – ein dritter Ort, an dem man sich wohl, sicher und zugehörig fühlt.

mehr

#LOVEUROPE – Ein Zeichen gegen den Nationalismus

Zweiseitig ist die Stahlskulptur, die derzeit auf dem Domvorplatz zu sehen ist. Während die eine Seite das Wort „love“ zeigt, zeigt die Rückseite genau das Gegenteil, nämlich das Wort „hate“. Im Rahmen der Europawahl 2019 fordert diese LOVE HATE Skulptur mit der Gegenüberstellung der Extreme menschlicher Emotionen in der spiegelbildlichen Leseart den Betrachter zur aktiven Hinterfragung des eigenen Standpunktes und zur Überwindung der negativen Strömungen durch Liebe auf.

mehr

Sommer, Sonne, Skatesafari - Die Skatersaison in den Mainwiesen hat begonnen

Wer in Würzburg skaten will, kommt an den Mainwiesen nicht vorbei. Der Skatepark direkt am Main lädt alle Sportbegeisterten ein, sich an Ollies, Flips und Spins zu versuchen. Für Anfänger und Lernbegierige gibt es die „SKATESAFARI“, ein Projekt des Fachbereichs Jugend und Familie der Stadt Würzburg und dem Skateshop BLOWOUT.

mehr

Empfang für Europapokalhelden und Silbermedaillenträger: s.Oliver Würzburg zur Ehrenrunde im Rathaus

Am Ende einer langen und erfolgreichen Saison durfte die Verabschiedung in den hochverdienten Urlaub nun sozusagen Oberbürgermeister Christian Schuchardt vornehmen. Die Basketballer von s.Oliver Würzburg erhielten für die vielen gelungenen Auftritte auf europäischer Ebene einen Empfang im Wenzelsaal des Würzburger Rathauses und das ganze Team hinter den Team – von der Physiotherapie bis zur Pressearbeit war mit eingeladen.

mehr

Ein Baum des Jahres für den Heuchelhof

Zum Tag des Baumes pflanzte Bürgermeister Dr. Bauer gemeinsam mit Kindern der schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) und Schülern des Förderzentrums am Heuchelhof einen Baum des Jahres 2019, eine Flatterulme, am Seelein.

mehr

OB-Auszeichnung für selbstlosen Einsatz

Für ihr beispielloses bürgerschaftliches Engagement im Kampf gegen den Krebs überreichte Oberbürgermeister Christian Schuchardt in einer Feierstunde Gabriele Nelkenstock im Beisein der ehemaligen Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Bürgermeister Dr. Adolf Bauer und Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake die Ehrenmedaille des Oberbürgermeisters.

mehr

Neue Umweltstation öffnete die Pforten: Ein Gebäude als Statement für Nachhaltigkeit

„Die Umweltstation der Stadt Würzburg glänzt mit einem wegweisenden Neubau. Mit dem bayernweit erstmaligen Einsatz von Recycling-Beton an einem öffentlichen Gebäude übernimmt sie wieder einmal eine Vorreiterrolle. Der Einsatz von Recycling-Beton schützt unsere wertvollen Ressourcen. Die neue Eisspeicherheizung spart Energie und schützt das Klima. Die Umweltstation zeigt, wie moderne Architektur mit nachhaltigem Umweltschutz vereint werden kann. Dieser umwelttechnische Fortschritt freut mich als Architekt und Umweltminister ganz besonders", würdigte der bayerische Umweltminister Thorsten Glauber den Abschluss eines Vorzeigeprojekts. 

mehr

Otsu empfing Würzburger Jubiläums-Delegation herzlich - Einmalige Reiseeindrücke im Zeichen der Kirschblüte

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft mit Otsu organisierte die Stadt Würzburg zusammen mit dem Reiseveranstalter Unterwegs individuelles Reisen eine Bürgerreise nach Japan. 20 Würzburger Bürgerinnen und Bürger verbrachten Ende April anlässlich dieses feierwürdigen Jubiläums 12 Tage in Japan und lernten Kultur, Land und Leute kennen. Bürgermeister Dr. Adolf Bauer leitete die offizielle Delegation der Stadt Würzburg mit zwei weiteren Mitgliedern des Würzburger Stadtrats, Willi Dürrnagel und Ingo Klünder.

mehr

Mehr Komfort fürs Radeln

Radfahren soll gefördert werden. Das ist gut fürs Klima und für die Gesundheit und ist innerhalb der Stadt auch schneller als das Auto, zumal sich die lästige Parkplatzsuche erübrigt. Der Siegeszug der Pedelecs lässt die Furcht vor den Steigungen schwinden und das Wetter ist meistens in Würzburg fahrradfreundlich.

mehr

40 Jahre Städtepartnerschaft zu Otsu: Bürgerreise unterstrich Verbundenheit

Schon am Vorabend des Festakts zum 40-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen dem japanischen Otsu und Würzburg kam es zu einer besonderen Begegnung an einem hektischen Ort. Am Würzburger Hauptbahnhof trafen die Heimkehrer von einer zweiwöchigen Bürgerreise durch Japan und in die Partnerstadt auf Bürgermeisterin Naomi Koshi, die sogar ab Frankfurt im gleichen Zug saß.

mehr

Radachse 9 kurz vor Fertigstellung: Den Heuchelhof komfortabler erklimmen

In der Summe zwölf Höhenmeter weniger und eine maximale Steigung von 9,1 % gegenüber bis zu 15,4 % in der Spitze bislang, zudem 60 Meter Streckenersparnis auf gut zwei Kilometern: diese Werte sprechen für sich. Durch eine direkte Führung des Radverkehrs auf der Heuchelhofstraße wird die Verbindung zwischen der Innenstadt und dem Heuchelhof - die Radachse 9 - wesentlich komfortabler.

mehr

OB Schuchardt beraumt Prüfungstermin aufgrund Kontrollen am Oskar-Laredo-Platz ein

„Hat die Polizei bei den Kontrollen am Oskar-Laredo-Platz gegen Grundrechte verstoßen, ist dies kritisch zu hinterfragen und die Polizei muss dazu Stellung beziehen", fordert Oberbürgermeister Christian Schuchardt. „Es reicht aber nicht aus, bei einer kurzen Begegnung lediglich das Vorgehen Revue passieren zu lassen. Ich mache daher noch einmal deutlich: Wir müssen uns intensiv mit dem Thema auseinander setzen, um Lösungen zu entwickeln.

mehr
Seiten :1 | 2 | 3 | 4 | 5>> (5 Seiten)

>>> zurück
Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 24 92
Fax: 0931 - 37 33 73
Kontakt aufnehmen
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK