Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link
Seiten :1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6>> (6 Seiten)

Treffen des RegioPole-Netzwerks in Würzburg: Regiopolen bündeln ihre Kräfte und stellen gemeinsam Förderantrag

Am Montag traf sich der Lenkungsausschuss des Deutschen RegioPole-Netzwerks zum ersten Mal in Würzburg. Würzburg ist, wie auch die Stadt Koblenz, seit diesem Jahr Mitglied im Deutschen RegioPole-Netzwerk. Die Oberbürgermeister bzw. deren Stellvertreter/innen von insgesamt acht „kleinen“ Großstädten Deutschlands beschlossen einen Förderantrag, den das Netzwerk bis zum 25. Oktober beim Bundesinnenministerium einreichen möchte.

mehr

Mechanische, biologische und chemische Prozesse sorgen für sauberes Wasser: Das Klärwerk ist ein High-Tech-Umweltschützer

Wenn es stark regnet, ein Großbrand zu löschen ist oder alle Fußballfans in der Halbzeit eines Weltmeisterschaft-Endspiels die Toiletten aufsuchen, laufen Kanäle und Klärwerke unter Volllast. Sind Sommer heiß und trocken, müssen Abwasser anders geklärt werden als in Regenzeiten. Umfangreiche und bis ins Detail durchgeplante mechanische, biologische und chemische Prozesse sorgen dafür, dass das Abwasser sauber und nutzbar wieder zurück in den Wasserkreislauf fließen kann.

mehr

Fotos aus der Partnerstadt Trutnov

Die seit dem 6. Dezember 2008 bestehende Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Würzburg und der Stadt Trutnov in Tschechien kann als eine der lebendigsten bezeichnet werden.

mehr

Würzburg bleibt weiterhin „Fairtrade-Stadt“

Die Stadt Würzburg erfüllt weiterhin alle Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade-Stadt“. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2011 durch TransFair e.V. an die Stadt verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement weiter aus.

mehr

50. Grenzgang der Stadt Würzburg am 11. Oktober 2019

Der 50. Grenzgang der Stadt Würzburg findet am Freitag, den 11. Oktober 2019 statt. Zum Jubiläumsgrenzgang lädt Oberbürgermeister Christian Schuchardt ein, der mit den Grenzwanderern zusammen in der Festscheune des Guts Wöllried beim Schlusshock dieses besondere Ereignis gebührend feiern will.

mehr

Fördergelder für junge Forscher

Seit des Titelgewinns 2014 widmet sich die Stadt Würzburg dem Thema Wissenschaftsförderung. Ein Teil des bunten Straußes an Aktivitäten und Angeboten ist der Förderwettbewerb für Schul-/Wissenschaftsprojekte der in diesem Jahr zum vierten Mal ausgeschrieben wurde.

mehr

Entwicklung Faulenberg: Zeitplan steht fest

Der Erwerb der ehemaligen Faulenbergkaserne durch die Stadt Würzburg wird konkreter. In den vergangenen Wochen haben sich die Konversionsexperten der Stadt zusammen mit der Bundesanstalt für Immoblienaufgaben (BImA) auf einen Weg wie einen groben Zeitplan zum Ankauf des ehemaligen Kasernengeländes verständigt. Danach wird – unabhängig von der derzeitigen Bedarfsprüfung des Geländes durch den Bund – derzeit das bereits im Juni in Auftrag gegebene Wertgutachten vorangetrieben.

mehr

Mainfranken-Messe 2019: Mit Röntgenblick durchs Riesenangebot

600 Aussteller, 23 Hallen, 28.000 Quadratmeter, neun Tage Programm – das sind die Rahmendaten der nun eröffneten Mainfranken-Messe 2019. Vor zwei Jahren lag die Besucherzahl auf den Mainwiesen bei über 100.000. Der Nürnberger Messe-Veranstalter AFAG und die Stadt Würzburg gehen nach Wochen des arbeitsintensiven Aufbaus in eine neue Runde und peilen diese Marke erneut an. Die Verbrauchermesse kann inzwischen auf eine 69-jährige Geschichte zurückblicken. 

mehr

Erfolgreiches SV05-Quartett: Stadt belohnt starke WM-Leistungen

Nach der WM ist vor den World Beach Games in Doha und natürlich auch vor der Olympiade 2020 in Tokio. Leonie Beck, Lea Boy, Sören Meißner und Ruwen Straub haben nach einer kurzen Sommerpause das Training wieder aufgenommen und stecken aktuell bei einem Pensum von rund 70 Kilometern Schwimmen pro Woche: jeder für sich – versteht sich.

mehr

Wettbewerb "KlimaMacher": elf Jurymitglieder bewerten die Ideen und Konzepte der Jugendlichen - Lasst uns Klima machen!

Der Ideenwettbewerb für Würzburger Kinder und Jugendliche geht in die heiße Phase. Elf Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und NGOs haben zugesagt, die Ideen zu bewerten und Fördermittel in Höhe von 15.000 Euro zu vergeben. Darüber hinaus sollen Kooperationen, Partnerschaften und Netzwerke entstehen. Eine hochkarätige Jury wird über die Wettbewerbsbeiträge befinden.

mehr

Stadt Würzburg treibt Mehrweg-Pfandsystem für Coffee to go voran

Schon wieder den eigenen Thermobecher für den Coffee to go zuhause vergessen? Mehrweg-Pfandsysteme sind die Lösung – aber nicht nur dafür. Denn sie können und werden die Flut von Einwegbechern eindämmen. Jede Stunde wandern in Deutschland 320.000 Einwegkaffeebecher über den Tresen, jährlich sind es etwa drei Milliarden. Für zehn Minuten Kaffeegenuss werden sie aus Pappe und Kunststoff, dessen Grundlage Rohöl ist, gefertigt, um dann im Abfall, in der Natur oder auf den Straßen zu landen. „Die Stadt Würzburg möchte etwas gegen diese Ressourcenverschwendung tun“, sagt Oberbürgermeister Christian Schuchardt.

mehr

Gemeinsam für die Mobilitätswende

Die Ziele sind die gleichen – der Verkehr in Würzburg muss sich ändern. Zu einem Runden Tisch „Mobilitätswende“ hatte Oberbürgermeister Christian Schuchardt die Vertreter des „Bündnisses Verkehrswende jetzt“ sowie Vertreter aus thematisch zuständigen Würzburger Organisationen und Institutionen in die neue Umweltstation eingeladen.

mehr

Inklusives Wahlrecht nun bei allen Wahlen - Gesetzesinitiative aus Würzburg erfolgreich

Menschen mit einer gerichtlich bestellten Betreuung wie auch Menschen, die wegen einer im Zustand der Schuldunfähigkeit begangenen Straftat in einem Krankenhaus für psychische Erkrankungen untergebracht sind, dürfen nun auch bei den Gemeinde- und Landkreiswahlen 2020 ihre Stimme abgeben. Dies gab der Bayerische Staatsminister des Innern, für Sport und Integration, Joachim Herrmann, bekannt. In einem Schreiben an den Würzburger Oberbürgermeister Christian Schuchardt dankte er ihm für sein Engagement für die Belange von Menschen mit Behinderung.

mehr

Würzburg ist fahrradfreundlich!

Würzburg ist fahrradfreundlich! Die Arbeitsgemeinschaft der fahrradfreundlichen Kommunen (AGFK) in Bayern hat Würzburgs Radverkehrsmaßnahmen am Donnerstag genau unter die Lupe genommen und will die Stadt nun als ein ständiges Mitglied in die Arbeitsgemeinschaft aufnehmen. „Würzburg kommt bei der Verkehrswende voran", sagte Oberbürgermeister Christian Schuchardt, der sich für das positive und differenzierte Signal der Jury bedankt: „Würzburg befindet sich auf einem guten Weg, den wir konsequent weitergehen werden. Wir freuen uns über diese Anerkennung.“ Die Verbesserung des Radwegenetzes und der Ausbau des Radverkehrs ist ein wichtiger Baustein der Mobilitätswende und für saubere Luft in Würzburg.

mehr

Würzburg benennt Straße nach Friedensaktivist Franz Rauhut: Was Frieden heute braucht

Der Abschnitt der Sanderstraße, das zwischen Sanderring und Sanderglacisstraße den Ringpark teilt, heißt nun „Franz-Rauhut-Straße“. Die Nachfahren von Prof. Dr. Franz Rauhut enthüllten bei strahlendem Sonnenschein das neue Straßenschild. Gewürdigt wird mit der Benennung ein „hervorragender Wissenschaftler und leidenschaftlicher Friedensfreund“, sagte Oberbürgermeister Christian Schuchardt. Franz Rauhuts Leben lässt sich, wie es einer seiner vielen Schüler, Dr. Richard Schwaderer formulierte, unter drei Überschriften einteilen: „Romanist, Humanist, Pazifist.“

mehr

Ein Rathaus über Wasser gebaut - Brücke über den Heigelsbach wird saniert

Eine Stahlbetonplatte überspannt seit 1956 den Heigelsbach, der in seinem gemauerten Bett meist ruhig durch Heidingsfeld strömt, sich bei Starkregen aber auch zu einem ungestümen Fluss entwickeln kann. Neben den Wehrgängen Döle und Speierloch ist dieser umgedrehte Trog der dritte Übergang über das auch Zwischengemäuerbach genannte Gewässer. Darauf steht das 1960 gebaute, sogenannte Rathausgebäude. Wer die Stadtteilbücherei oder die Sparkasse darin besucht, steht also im Grunde über Wasser.E

mehr

Sprechstunde mit Oberbürgermeister Christian Schuchardt

Würzburger Bürgerinnen und Bürger können am Freitag, 6. September, Oberbürgermeister Christian Schuchardt ihre Anliegen im persönlichen Gespräch vortragen. Er lädt zur nächsten öffentlichen Sprechstunde zwischen 10 und 11.30 Uhr ein. Die Sprechstunde findet bei schönem Wetter im Freien vor dem Grafeneckart statt. Jeder kann ohne Voranmeldung vorbeikommen. Bitte bringen Sie etwas Zeit mit.

mehr

Haugerpfarrgasse wird voll gesperrt

Ab dem 16.09.2019 bis voraussichtlich Ende 2020 wird die Haugerpfarrgasse voll gesperrt. Grund für die Vollsperrung ist die Erneuerung der Haugerpfarrgasse. Im Vorfeld der Straßenbauarbeiten werden durch den Entwässerungsbetrieb der Stadt Würzburg und der Mainfranken Netze AG, der Kanal bzw. die Versorgungsleitungen verlegt.

mehr

Arbeiten am Europastern gehen weiter: Stahlbewehrung wird erneuert

War im vergangenen Jahr die Unterführung am Europastern in Richtung Grombühl aufgrund von Korrosion an den Stützmauern des Tunnels baustellenbedingt für einige Wochen gesperrt, muss in diesem Jahr an der Außenstützwand gearbeitet werden, dort wo die Josef-Schneider- auf die Grombühlstraße trifft.

mehr

Ferienjob in Orange: Die Vereinbarkeit von Studium und Müllabfuhr

„Und was hast Du in den Semesterferien gemacht? – Ich war sechs Wochen unterwegs. Mit einem Müllauto der Würzburger Stadtreiniger und habe so meine Haushaltskasse aufgebessert.“ Diesen Dialog könnte man so oder so ähnlich ab Herbst in der Mensa oder in der Unibibliothek hören.

mehr

Matthias-Ehrenfried-Straße: Später mehr Bäume als heute

Bäume wachsen, wohin sie möchten - oder können. Damit sorgen sie für so manche Überraschung, wie derzeit in der Matthias-Ehrenfried-Straße. Die gesamte Länge der Straße wird von einem natürlichen, so hohen Felshorizont durchzogen, dass die darüber gepflanzten Bäume nicht in der Tiefe wurzeln, sondern an der Oberfläche. Zutage kam dies bei den Arbeiten zur Erneuerung der Straße.

mehr

Wallfahrer im Namen der Stadt Würzburg begrüßt

Ein herzliches Grüß Gott und Willkommen zu Hause: Traditionell begrüßt Dr. Adolf Bauer als Vertreter der Stadt Würzburg alljährlich am 24. August die vom Kreuzberg heimkehrenden Wallfahrer. Auch in diesem Jahr empfing er sie mit bunten Blumen an der Rimparer Steige. Mit einem Willkommensstrauß bedachte er auch Oberbürgermeister Christian Schuchardt.

mehr

Vorfahrt frei für Fahrradfahrer: Würzburgs erste Fahrradstraße

Wem dieses Signet auf der Fahrbahn nicht auffällt, sollte dringend zum Augenarzt gehen. Es zeigt ein Novum in Würzburg, nämlich dass hier Fahrradfahrer gesetzlich geregelte Vorfahrt vor dem motorisierten Verkehr haben. Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Baureferent Benjamin Schneider und Tiefbau-Chef Jörg Roth besuchten Würzburgs erste Fahrradstraße, die Büttnerstraße.

mehr

Eine Huckelpiste verschwindet

Im Rahmen der Sommeroffensive Sichere Straße 2019 „SOS“ wird in dem Teilstück der Bismarckstraße, in dem sie Busbahnhof und Ringpark voneinander trennt, die gesamte Fahrbahndecke neu aufgebracht.

mehr

Gegen das spurlose Vergessen und für eine atomwaffenfreie WeltÂ

Kunst muss nicht schön sein. Kunst soll zu Diskussionen anregen und offenbart subtile Ästhetik vielleicht erst beim dritten oder vierten Blick. Als Klaudia Dietewich eines Tages mit dem Rad unterwegs war, fielen ihr auf der Straße zum ersten Mal Spuren im Asphalt auf. Spuren, über die man achtlos hinweggeht.

mehr

Rainer Griebl und Helmut Försch geehrt: Unterschiedliche Disziplinen, die gleiche ungebrochene Leidenschaft

„Ohne die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit von Rainer Griebl wären meine Erfolge nicht möglich gewesen“, dieses Zitat stammt vom zwölffachen Schwimmweltmeister Thomas Lurz. Oberbürgermeister Christian Schuchardt erinnerte in einer kleinen Feierstunde im Würzburger Rathaus an diesen Ausspruch, weil er das Engagement Rainer Griebls nach dessen eigenen Sportlerkarriere auf den Punkt bringe.

mehr

Würzburg gedenkt der ermordeten Sinti und Roma zur NS-Zeit

500.000 Menschen fielen dem „Porajmos“, dem vom NS-Staat systematisch durchgeführten Völkermord an Sinti und Roma, zum Opfer. Weit verbreitete Vorurteile hatten den Boden bereitet für die staatliche Verfolgung der „zigeunerischen Personen“. Schritt für Schritt wurden sie zunächst in ihren Rechten eingeschränkt, vom öffentlichen Leben ausgeschlossen und bereits ab 1938 viele in Konzentrationslager eingeliefert.

mehr

Kunst gegen Wissen

Schüler bringen Farbe ins Deutsche Zentrum für Herzinsuffizienz und bekommen Einblicke in die Forschung und Behandlung der Volkskrankheit Herzschwäche.

mehr

Faultürme erstrahlen: Nun auch nachts ein Wahrzeichen

„Der Stadteingang in die Zellerau kann sich nun auch in der Nacht absolut sehen lassen“, schwärmte am Dienstagabend der frühere Baureferent der Stadt Würzburg Prof. Christian Baumgart in der Mainaustraße beim Blick auf die mit LED-Technik perfekt in Szene gesetzten Faultürme.

mehr

Umweltorientiertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement (UVM): Startschuss für den besseren Verkehrsfluss

Um die Luftqualität für alle Würzburger Bürger zu verbessern, soll mit dem Umweltorientierten Verkehrs- und Mobilitätsmanagement (UVM) der Autoverkehr flüssiger und in Verbindung mit begleitenden Informations- und Mobilitätsdiensten zugleich auch umweltverträglicher gestaltet werden. Der erste Detektor für das vom Bund geförderte System wurde am Dienstag in der Grombühlstraße im Beisein aller Projektpartner montiert.

mehr

Natur im Fokus on Tour: Neue Ausstellung in der Umweltstation

Ab sofort gibt es in den Räumlichkeiten der Umweltstation der Stadt Würzburg eine neue Wanderausstellung zu bestaunen: Im Rahmen von „Natur im Fokus on Tour“ sind 20 prämierte Fotos des letztjährigen Fotowettbewerbs für Kinder und Jugendliche ausgestellt.

mehr

Freiwilliges aktives Schuljahr erfolgreich absolviert!

Neun Schülerinnen und Schüler  haben erfolgreich das Pilotprojekt „aktives Schuljahr“ der Stadt Würzburg beendet. Bei einer Abschlussveranstaltung übergab Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake die Zertifikate an die fleißigen Schülerinnen und Schüler im Rathaus.

mehr

60 Jahre Schulschwimmfest

Über 450 Schüler und Schülerinnen traten in 15 Wettkämpfen beim heutigen 60. Schulschwimmfest gegeneinander an. In fünf Staffelläufen mussten die Klassen dann zusammenhalten und gemeinsam versuchen, schnellste Schule Würzburgs zu werden.

mehr

Schreiben an Innenminister Salvini: Über 2200 Unterschriften gehen in die Post

2219 Unterschriften leisteten die Mitbürgerinnen und Mitbürger der Stadt und aus dem Umland, die teilweise extra hierfür ins Würzburger Rathaus gekommen sind bis Dienstagnachmittag. Sie zeichneten somit die Bürger-Petition mit, die Oberbürgermeister Christian Schuchardt nun an den italienischen Innenminister Matteo Salvini senden wird.

mehr

Umwelterlebniswoche: 2500 junge Besucher auf der Bastion

„Die neue Umweltstation und das Außengelände auf der Bastion werden als eine harmonische Einheit wahrgenommen. Diese Ergänzung ist ideal“, schwärmte Umweltreferent Wolfgang Kleiner am Rande der Umwelterlebniswoche, die im Jahr 2019 von rund 2500 Kindern bis ins Grundschulalter hinein besucht wurde.
 

mehr

Staatsbesuch im Zeichen Europas

Ohne den irischen Missionar Kilian und seine beiden Gefährten Kolonat und Totnan gäbe es Würzburg in seiner heutigen Form nicht. Grund für den irischen Staatspräsidenten Michael D. Higgins der irischsten Stadt auf dem Kontinent einen Besuch abzustatten. Deshalb galt die erste Station seines Besuches in Würzburg zusammen mit Oberbürgermeister Christian Schuchardt den drei Frankenaposteln auf der Alten Mainbrücke.

mehr

Umwelt-Erlebniswoche in der neuen Umweltstation der Stadt Würzburg

Die seit 28 Jahren jedes Jahr im Juli stattfindende Umwelt-Erlebniswoche der Umweltstation der Stadt Würzburg bekommt ein neues Gewand: Die Veranstaltung findet erstmalig nicht nur auf deren Aktionsgelände, sondern auch im direkt benachbarten, frisch bezogenen Neubau am Nigglweg 5 statt.

mehr

Gleichberechtigung, Chancengleichheit und geschlechtergerechte Teilhabe

Am 2. und 3. Juli 2019 fand in Würzburg die Jahressitzung der Landesarbeitsgemeinschaft bayerischer Gleichstellungsstellen (LAG) in Würzburg statt. Die LAG ist ein bayernweites Bündnis von kommunalen Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten aus Städten, Gemeinden und sonstigen kommunalen Gebietskörperschaften und vertritt derzeit über 100 Mitglieder.

mehr

Mit den Architektouren über das Hubland

Die Architektouren bieten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeiten qualitätvolle Projekte aus den Bereichen Architektur, Landschafts-, Innenarchitektur sowie Stadtplanung zu besichtigen und zu erleben. Die Architekten und ihre Bauherren geben Auskunft über die Objekte und informieren interessierte Besucher vor Ort. Am 29. und 30. Juni 2019 haben diesmal 244 Projekte in 148 Orten in Bayern ihre Türen, Tore und Gartentüren geöffnet.

mehr
Seiten :1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6>> (6 Seiten)

>>> zurück
Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 24 92
Fax: 0931 - 37 33 73
Kontakt aufnehmen