externer Link

Brandoberinspektor/in - Einstieg mit Bachelorabschluss (3. QE)

​​​​​

Inhalt:

Aufgaben

In der 3. Qualifikationsebene werden Sie als Zugführer (B-Dienst) oder Einsatzleiter (C-Dienst) eingesetzt. Sie führen an komplexen Einsatzstellen Einheiten der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehren und koordinieren den Einsatz mit den anderen Hilfsorganisationen und beteiligten Stellen.

Im Innendienst übernehmen Sie Aufgaben als Sachbearbeiter, Sachgebietsleiter bzw. (stellv.) Wachabteilungsleiter und nach entsprechender Berufserfahrung auch als Abteilungsleiter.

Häufig werden beide Aufgaben im Mischdienst wahrgenommen, wodurch ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag gegeben ist.

Ausbildung

Nr.AusbildungsabschnittDauerAusbildungsstätte
1Feuerwehrgrundausbildung (B I)24 WochenBerufsfeuerwehr
2Führungslehrgang
Gruppenführer im Einsatzdienst oder
Gruppenführer-Lehrgang (B III)
12 WochenLandesfeuerwehrschule oder
Berufsfeuerwehr
3Praktikum 1
Übernahme von Aufgaben in der 2. QE, um das
bisher gelernte in die Praxis umzusetzen
Mind. 8 WochenFeuerwehr o. ä.
4Brandinspektorenlehrgang (B IV) Teil 1 und 220 WochenStaatl. Feuerwehrschule Geretsried
oder vergleichbare Einrichtung
5Praktikum 2
Übernahme von Aufgaben der 3. QE, um die
Lerninhalte des B IV Lehrgangs zu vertiefen
und eigenständig anzuwenden
Mind. 8 WochenFeuerwehr o. ä.

Die Ausbildung für die 3. QE soll den Stelleninhaber auf seine spätere Tätigkeit vorbereiten. Mit dem Ausbildungsleiter der Berufsfeuerwehr Würzburg wird eine konkrete Analyse der Potentiale vorgenommen und unter Berücksichtigung möglicher künftiger Verwendungen individuelle Ausbildungspläne erstellt. Je nach zeitlichem Verlauf können weitere praktische Stationen integriert werden.

Die Ausbildungsabschnitte befinden sich zum überwiegenden Teil nicht in Würzburg. Im Rahmen der Ausbildung wird daher eine bundesweite Reisebereitschaft vorausgesetzt.

Vergütung / Versicherung

Beispiel 1* | Stand: 01.01.2020
Brandinspektoranwärter/in, 25 Jahre, ledig, keine Kinder
Steuerklasse I, Kirchensteuerpflichtig

Anwärtergrundbezüge 3. QE1.363,85 €
zuzüglich VL-Anteil Arbeitgeber13,29 €
Bruttoverdienst1.377,14 €
abzüglich Lohnsteuer, Soli, Kirchensteuer (individuell)  61,64 €
Auszahlungsbetrag (Nettoverdienst)1.315,50 €

Beispiel 2*
Brandinspektoranwärter/in, 28 Jahre, verheiratet, Ehegatte nicht im öffentlichen Dienst, 1 Kind
Steuerklasse IV, 1,0 Kinderfreibetrag, Kirchensteuerpflichtig

Anwärtergrundbezüge 3. QE1.363,85 €
Familienzuschlag263,10 €
Bruttoverdienst1.626,95 €
abzüglich Lohnsteuer, Soli, Kirchensteuer (individuell) 119,34 €
zuzüglich Kindergeld 215,00 €
Auszahlungsbetrag (Nettoverdienst) 1.722,61 €

* Es handel sich bei den aufgeführten Berechnungen lediglich um Beispiele, die für sich augrund persönlicher Merkmale individuell verändern können.

Als Beamtenanwärter/in können Sie sich privat krankenversichern. Hierzu gibt es spezielle günstige Anwärtertarife. Zudem sind Sie als Beamtenanwärter/in beihilfeberechtigt.

Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen

Als Brandoberinspektoranwäter/in bei der Berufsfeuerwehr Würzburg kann eingestellt werden, wer

  • Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis
     
  • Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Fachhochschul- oder Bachelorstudium, hierzu gehören insbesondere die Studienrichtungen Maschinenbau, Bauwesen, Informatik, Nachrichtentechnik oder Elektrotechnik, Erwachsenenbildung
     
  • Uneingeschränkte gesundheitliche und sportliche Eignung für den Einsatzdienst sowie Atemschutztauglichkeit (G 26.3)
     
  • Fahrerlaubnis zum Führen von Personenkraftwagen
     
  • mindestens Schwimmabzeichen in Bronze bzw. Freischwimmerabzeichen (kann bis zum Vorstellungsgespräch nachgereicht werden)
     
  • mindestens Deutsches Sportabzeichen in Bronze (kann bis zum Vorstellungsgespräch nachgereicht werden)
     
  • hohe Belastbarkeit, überdurchschnittliches Engagement und ausgeprägte Teamfähigkeit
     
  • Sozialkompetenz, insbesondere im Umgang mit ehrenamtlichen Einsatzkräften
     
  • Flexibilität und Durchsetzungsvermögen
     
  • Höchstalter zum Zeitpunkt der Einstellung 43 Jahre, damit eine Verbeamtung noch vollzogen werden kann.

Auswahlverfahren

Die Bewerberauswahl erfolgt in einem gesonderten Auswahlverfahren. Details hierzu werden in der jeweiligen Stellenausschreibung bekannt gegeben.

Im Anschluss an das Auswahlverfahren erfolgt die amtsärztliche Untersuchung und eine weitergehende detaillierte Prüfung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen bzw. die Klärung offener Fragestellungen. Soweit alle Prüfungen positiv verlaufen erhalten Sie eine Einstellungszusage durch die Stadt Würzburg. Dies ist der Zeitpunkt zu dem Sie bei ihrem aktuellen Arbeitgeber kündigen sollten.

Karriere (nach erfolgreichem Abschluss)

BesoldungDienstgradAufgaben
A 9

Brandinspektor/in

Gruppenführer (A-Dienst) im Einsatzdienst, Disponent in der Integrierten Leitstelle, Ausbilder, Arbeitsbereichsleitung
A 10Brandoberinspektor/inZugführer (B-Dienst) im Einsatzdienst, Schichtführer in der Integrierten Leitstelle, Ausbilder, Arbeitsbereichsleitung
A 11Brandamtmann/frauZugführer (B-Dienst) im Einsatzdienst, bei besonderer Eignung Verwendung als Einsatzleiter (C-Dienst), Disponent in der Integrierten Leitstelle, Sachgebietsleiter
A 12Brandamtsrat/rätinEinsatzleiter (C-Dienst), Abteilungs- oder Sachgebietsleiter

Besonders qualifizierten Beamten/innen steht der Weg in die 4. Qualifikationsebene offen. Diese kann durch eine modulare Qualifizierung erfolgen und eröffnet Ämter bis zur Besoldungsgruppe A 14. Die Beförderung in ein Amt der Besoldungsgruppe A 15 und höher setzt den erfolgreichen Abschluss einer Ausbildungsqualifizierung nach § 39 FachV-Fw voraus.

Weitere Informationen / Links

Verordnung über den fachlichen Schwerpunkt feuerwehrtechnischer Dienst (FachV-Fw)externer Link

Link Erläuterung FachV-Fw

Besoldungstabellen für die kommunalen bayerischen Beamtenexterner Link


>>> zurück
Kontakt
Amt für Zivil- und Brandschutz
Hofstallstr. 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 30 90 61 11
Fax: 0931 - 30 90 61 20
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Montag:8:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:8:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:8:30 bis 12:00 Uhr