Menü

Europäische Mobilitätswoche

Die Europäische Mobilitätswoche 2022


„Besser verbunden“ - das Motto der EMW

Besser verbunden: Damit ist sowohl eine bessere „verkehrliche“ Verbindung von Orten etwa durch den Ausbau des Umweltverbundes (Fuß-, Rad- und öffentlichen Personennahverkehr) gemeint, als auch die individuell-persönliche Verbundenheit zwischen Menschen untereinander und deren Verbundenheit zur Natur sowie der Austausch, Dialog und Kooperation von menschlichen Systemen wie Institutionen oder Planungsgruppen (z. B. Bürger*innenbeteiligung bei Planungsvorhaben) und ähnliches gemeint.

Der Auftrag an Politik und Verwaltung ist, dafür zu sorgen, dass unabhängig vom Alter und der eigenen Mobilität ein sicheres Vorankommen möglich ist. Daher arbeitet die Stadt Würzburg intensiv am Ausbau des Radverkehrsnetzes, der Verbesserung des Fußverkehrs und der Aufenthaltsqualität an Straßen und Plätzen sowie am Ausbau und der Weiterentwicklung eines attraktiven ÖPNVs – dem Rückgrat der nachhaltigen Mobilität. 

Durch mehr aktive Mobilität leisten wir einen guten Beitrag zum Klimaschutz. Denn der Verkehrssektor ist für rund ein Viertel der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Verzichten Sie daher – wann immer dies möglich ist – auf Fahrten mit dem PKW und stärken Sie Ihre Gesundheit durch aktive Bewegung. So schaffen wir einen doppelten Gewinn für Herz- und Kreislauf sowie Natur und Umwelt. 

Das Programm

Vom 16. bis 22. September möchten wir Ihnen mit unseren Partnern ein buntes und abwechslungsreiches Programm anbieten, in dem verschiedene nachhaltige Mobilitätsangebote im Raum Würzburg vorgestellt werden. 

Wir freuen uns, wenn Sie sich von den vielfältigen Mobilitätsangeboten und Anregungen angesprochen fühlen, und so  gemeinsam und verbunden innovative, nachhaltige und klimasensible Mobilitätsalternativen in Würzburg jeden Tag ein Stück mehr verankern.


Startpunkt: Umweltstation, Nigglweg 5, 97082 Würzburg
Zeit: 18:00 - 21:00

Wir fahren 20 bis 40 km. Die Schwierigkeitsstufe bewegt sich von 2 bis 3. Der Weg ist noch nicht festgelegt.

Weiter Informationen finden Sie beim Veranstalter.externer Link

10.30 – 11.30 Uhr, Leonard Frank Promenade, unterhalb Jahnterrassen, Dreikronenstraße 2, 97082 Würzburg
Referent: Frederik Leclercq, DVGS Sporttherapeut

Mobilität und Gesundheit sind eng miteinander verbunden. „Moderne Fortbewegung nämlich bedeutet, sein eigenes Auto auch mal stehen zu lassen. Sobald man das tut und den Bus oder den Zug nimmt, lernt man sich wieder mehr zu bewegen“, sagt Frederik Leclercq. Nach Unfällen, Herz-Kreislauferkrankungen oder im Alter können die Beweglichkeit und Motorik vermindert sein und somit die eigene Mobilität einschränken. Durch regelmäßiges und gezieltes Training können Defizite aufgearbeitet und die Lebensqualität erhöht werden. Der TSV Jahn Würzburg bietet daher Reha-Sport (Herzsport, Diabetikersport, Hüft-/Kniegruppe, Rückenkurs), Seniorensport (u.a. Pilates für Senioren) sowie Entspannung und Durchatmen, z.B. Autogenes Training für einen erholsamen Schlaf, an. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Freitag, 16.09.2022, 16.00 - 18.00 Uhr, Skatepark, Zellerauer Mainwiesen

Veranstalter: FB Jugend und Familie, BLOWOUT

Auf dem großen Skateplatz am Main findet wieder die „Skatesafari“ statt. Erfahrene Skaterinnen und Skater bieten interessierten Anfängerinnen und Anfängern am Skateplatz Hilfestellungen beim Skateboard fahren.

Das Skaten hat als kontaktloser Sport an der frischen Luft in den letzten Jahren – vermutlich auch aufgrund der Pandemie – enorm an Zuspruch bei Kindern und Jugendlichen gewonnen und einen regelrechten Hype erfahren. Das niedrigeschwellige Angebot „Skatesafari“ des Fachbereichs Jugend und Familie der Stadt Würzburg, unterstützt vom Skateshop „Blowout“ Würzburg, liegt damit voll im Trend und ermöglicht es, auch benachteiligten Kindern und Jugendlichen durch kostenloses Leihmaterial und professionelle Anleitung, ihre sportlichen Fähigkeiten auf dem Rollbrett auszubauen.

Weitere Infos: Instagram: skatesafari_wuerzburg und Facebook: SkatesafariWuerzburg

13.00 – 19.00 Uhr, Sanderauer Mainufer, 97072 Würzburg
Veranstalter: Umweltstation der Stadt Würzburg, Fachbereich Sport

Am 17. September 2022 findet der World Cleanup Day statt, die weltweit größte Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll. Auch die Stadt Würzburg beteiligt sich wieder an der Sammelaktion, bei der 2021 14 Millionen Menschen in über 191 Ländern ein Zeichen für eine saubere, gesunde und plastikmüllfreie Umwelt gesetzt haben. 

Zum diesjährigen Aktionstag sind wieder alle Sportvereine eingeladen, in der Nähe ihrer Sportstätte Müll aufzusammeln. Zigarettenstummel, Plastikpapierchen, Einwegbecher, medizinische Masken und vieles mehr werden oft achtlos weggeworfen oder weggeweht und schaden so unserer Umwelt.

Mitmachen lohnt sich!

Das Engagement der Vereine wird mit freundlicher Unterstützung der VR-Bank Würzburg belohnt: Für die teilnehmenden Vereine gibt es eine Spende für die Vereinskasse.* Und so geht’s:

  1. Man meldet sich als ganzer Verein, Sparte oder einzelne Sportgruppe formlos per Mail an: sport@stadt.wuerzburg.de
  2. Man sammelt in den drei Wochen vom 17.09. – 8.10.2022 rund um die Sportstätte oder im Stadtteil Müll ein, der in Wiesen, Wäldern, Hecken, Bächen… liegen geblieben ist
  3. Man schickt ein Foto der Sammelaktion an sport@stadt.wuerzburg.de mit der ausgefüllten Fotoeinwilligung (für die Datenschutzrechtliche Einwilligung der abgebildeten Personen ist der Verein zuständig) und postet es in den sozialen Medien mit #worldcleanupday und #vrbankwuerzburg
  4. Schnell Anmelden lohnt sich:
    • 3 x 200 € für die ersten 3 Anmeldungen
    • 10 x 100 € für die weiteren Anmeldungen

Das schönste und das „beeindruckendste“ Foto werden zusätzlich jeweils mit 200 € ausgezeichnet.

*es gilt das „Windhundverfahren“, die verfügbare Spendensumme ist begrenzt. Nur eine Spende/Verein möglich.

Es zählt das Eingangsdatum der E-Mail! Anmeldungen werden bis zum 08.10.2022 berücksichtigt. Wer Zangen, Eimer, Handschuhe oder Müllsäcke für einen bestimmten Tag benötigt, kann diese kostenfrei bei der Umweltstation leihen. Bestellungen mit der genauen Anzahl und dem Datum an umweltsation@stadt.wuerzburg.de oder telefonisch unter 0931 37 4400. Die Materialien können dann während der Öffnungszeiten an der Umweltstation abgeholt werden.

Wer so viel Müll sammelt, dass die vereinseigenen Mülltonnen überfordert sind, kann sich auch an die Umweltstation wenden. Gemeinsam mit dem Restmüll wird er dann nach Absprache mit unseren Stadtreinigern abgeholt.

Zum Transport beim Sammeln, können beispielsweise auch die kostenlosen Lastenräder der Initiative Freies Lastenrad unter www.lastenrad-wuerzburg.de reserviert und ausgeliehen werden.

Schnappt euch eine Mülltüte und verlegt das Aufwärmen vor dem Training vor die Halle und schaut, was sich im Gebüsch alles finden lässt. Anstatt Runden auf der Tartanbahn oder dem Fußballplatz zu drehen, joggt im Wald und haltet dabei die Augen offen, wo überall Müll zu finden ist. Oder organisiert einen Tag, an dem sich der ganze Verein trifft und tut gemeinsam etwas für unsere Umwelt.

Jeder Beitrag zählt!

10.00 – 18.00 Uhr

Fahrzeugausstellung am Gleis 1 – Familienfest am Hausbahnsteig – Bremserfest mit BR-Bühne und Bundespolizei am Vorplatz

Endlich findet wieder ein Bahnhofsfest am Würzburger Hauptbahnhof für jung und alt statt. 

Das Bahnhofsfest ist dabei nicht nur Teil des Stadtfestes Würzburg, sondern auch Teil des bundesweiten „Tag der Schiene“, der vom Bundesverkehrsministerium zusammen mit der „Allianz pro Schiene“ initiiert ist.

Schirmherr ist Oberbürgermeister Christian Schuchardt, der gegen 16.30 Uhr auf der Bühne zusammen mit Bischof Dr. Franz Jung vom Leiter des Bahnhofsmanagement Würzburg Elmar Hirsch erwartet wird; anschließend wird der Bahnhof gesegnet und das Signet „Bayern barrierefrei“ am neuen Aufgang zum Gleis 1 enthüllt.

Fahrzeugausstellung am Gleis 1 - Dampflok „Stadt Würzburg“ ist wieder zu sehen

Am Gleis 1 ist eine Fahrzeugausstellung zu bestaunen: Die stolze Dampflok „Stadt Würzburg“ – eine Dampflokomotive mit 1.620 PS, Baujahr 1943 ist das Prunkstück der Ausstellung – die alte Dame wird von historischen Reisezugwagen begleitet – daneben sind Loks von DB Cargo, eine Diesellok von Flex, ein Turmtriebwagen von DB Netz und ein Redesign-Elektrotriebwagen der Mainfrankenbahn zu sehen.

Familienfest am Hausbahnsteig

Am Hausbahnsteig wird Kindern ein tolles, kurzweiliges Programm geboten: Hüpfburg, Zugsimulator mit Fotobox, ein großer Fahrparcours mit Bobbytrains, eine Elektro-Kartbahn von Pfister Racing, weitere Kinderspiele mit der AWO sowie ein Mitmachspiel der Würzburger Erstliga-Basketballer sind Teil der umfangreichen Kinderangebote.

Eltern können die wärmste Therme Bayerns – die Obermain-Therme Bad Staffelstein kennenlernen. Die BSW Fotogruppe zeigt eine Fotoausstellung. Das Eisenbahnmuseum Würzburg präsentiert sich zusammen mit der Mainschleifenbahn. Außerdem kann man sich zu Ausbildungsberufen und weiteren Karrieren bei der Bahn schlau machen – dafür stehen neben Ausbildern auch Azubis zur Verfügung. Die DB-Plus Partner – Sozialpartner der Bahn (BSW, Bahn BKK, VDES, DEVK) zeigen Ihr Angebot. Daneben präsentieren sich der VCD Bayern und der ADFC. Das Bistro Belvedere– ein Inklusionsangebot der AWO - sorgt für gekühlte Getränke, das DB Casino für Kaffee und Kuchen.

Bremserfest mit BR Bühne am Vorplatz – Spitzensportler und Weinkönigin geben Autogrammstunden

Zusammen mit dem Fränkischen Weinbauverband und dem Bayerischen Rundfunk kann man bei gediegener Musik seinen Bremser bzw. Schoppen und typisches regionales Essen genießen. Neben den Gaumengenüssen sind auch akustische Musikgenüsse geboten: Knöpferl-AG des Bundespolizeiorchesters München und Richie Necker – ein akustischer Liedermacher sorgen für eine musikalische Umrahmung.

Die Bundespolizei präsentiert neben Ihrer Schutzhundestaffel die Prävention von Taschendiebstählen. Autogrammstunden mit Spitzensportler N.N. und der Fränkischen Weinkönigin sind geplant. Mit zahlreichen weiteren Programmpunkten sorgt der BR mit seinem Regionalstudio für ein kurzweiliges Aufenthalt am Würzburger Hauptbahnhof.

Bahnhofsmission

Die Bahnhofsmission Würzburg hat „Tag der offenen Tür“: Die Mitarbeiter/innen freuen sich auf Ihren Besuch

10.00 - 12.00 Uhr, Bowl, Zellerauer Mainwiesen und 
12.00 - 14.00 Uhr Skateplatz Mainwiesen

Veranstalter: FB Jugend und Familie, BLOWOUT

Auf dem großen Skateplatz am Main findet wieder die „Skatesafari“ statt. Erfahrene Skaterinnen und Skater bieten interessierten Anfängerinnen und Anfängern am Skateplatz Hilfestellungen beim Skateboard fahren.

Das Skaten hat als kontaktloser Sport an der frischen Luft in den letzten Jahren – vermutlich auch aufgrund der Pandemie – enorm an Zuspruch bei Kindern und Jugendlichen gewonnen und einen regelrechten Hype erfahren. Das niedrigeschwellige Angebot „Skatesafari“ des Fachbereichs Jugend und Familie der Stadt Würzburg, unterstützt vom Skateshop „Blowout“ Würzburg, liegt damit voll im Trend und ermöglicht es, auch benachteiligten Kindern und Jugendlichen durch kostenloses Leihmaterial und professionelle Anleitung, ihre sportlichen Fähigkeiten auf dem Rollbrett auszubauen.

Weitere Infos: Instagram: skatesafari_wuerzburg und Facebook: SkatesafariWuerzburg

14:00 - 15:30 Uhr 
Treffpunkt: Frankonia-Brunnen am Residenzplatz, Würzburg
Leitung: Joachim G. Raftopoulo, EurProBiol., Dipl.-Biol.
Veranstalter: Bund Naturschutz Würzburg 
Gebühr: 6 Euro
Anmeldung bis zum 14.9. erforderlich! Anmeldung online direkt beim Bund Naturschutzexterner Link oder telefonisch unter 0931/ 43972.

Rundgang durch den Hofgarten der Würzburger Residenz mit Erläuterungen zur Parkgeschichte, zu den barocken Rabattensystemen, den exotischen und einheimischen Gehölzen sowie deren Bedeutung und Symbolik für die Gartenkünstler vergangener Tage.

14.00 Uhr, Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle Athener Ring, 97084 Würzburg
Leitung: Eckhard Gunther Beck, gepr. Natur- und Landschaftspfleger, Naturschutzwächter der Stadt Würzburg 
Veranstalter: Naturschutzwacht der Stadt Würzburg

Wir erleben die Wucht des "Quaderkalks" und die an Trockenheit angepasste Pflanzenwelt. Aber auch Fragen, wo die Quellen herkommen und was der Bach mit der "Steilen Wand" macht, werden beantwortet. Ende der Exkursion ist Heidingsfeld (mit Einkehr). Besonders für Kinder geeignet. Wir kommen aber nicht so sauber heim, wie wir losziehen! Und wenn die Eltern dabei sind, können auch Feuerzeuge mitgenommen werden - für eine "Höhle". Leitung: Eckhard Gunther Beck, gepr. Natur- und Landschaftspfleger, Naturschutzwacht der Stadt Würzburg.

Hinweise

Die Fahrkosten trägt jeder Teilnehmer selbst.

Premium-Jahreskarteninhaber fahren am Wochenende und an den Feiertagen kostenlos im gesamten Netz des VVM. Ebenso in den Ferien. Empfehlenswert ist für alle anderen das Tagesticket des VVM. Bitte lösen Sie vor Antritt der Fahrt den Fahrschein.

09:00 - 17:00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz unter der Brücke Nürnberger Str. Ecke/Aumühlweg
Tourenleitung:  Trudi Schäflein, Tel.: 0931 – 1 38 51
Vernastalter: ADFC

Wir fahren über Estenfeld, Seligenstadt und Neusetz hoch in die Weinberge von Escherndorf. Der herrliche Blick der gesamten Mainschleife lädt zum Fotografieren ein. Mit der Fähre wechseln wir auf ...

[mehr]externer Link

Hinweis:           
Getränke und Picknick mitbringen

16.00 – 17.30 Uhr, Treffpunkt im Rathausinnenhof am Haupteingang des Rathauses, Rückermainstraße 2, 97070 Würzburg
Referent: Philipp Mähler, Klimaschutzmanager der Stadt Würzburg 
Veranstalter: Stadt Würzburg, Energie- und Klimazentrum
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (max. 20). Teilnahme nur nach verbindlicher Voranmeldung unter dem Stichwort "Klimatour" an ekz@stadt.wuerzburg.de

Selbst wenn man von den günstigsten Prognosen ausgeht, sicher ist: Schon heute müssen wir uns auf heißere Sommer und mehr extreme Wetterlagen einstellen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, wie wirkt sich das auf Würzburg und die Bewohner aus? Und wie können wir damit umgehen? Sechs Klimamessstationen machen das Stadtklima leichter verstehbar und liefern wichtige Antworten - ein bayernweit einmaliges Projekt.

In einem 90-minütigen Rundgang durch die Würzburger Innenstadt machen wir Halt an solchen Klimamessstationen. Lernen Sie dabei die verschiedenen städtischen „Klimazonen“ (Klimatope) kennen sowie den Einfluss von Bebauung, Vegetation und Luftleitbahnen auf das Lokalklima in unserer Stadt. Erfahren Sie zudem, welche Anstrengungen unternommen werden, um das Stadtklima besser zu verstehen und unsere Stadt „fit für den Klimawandel“ zu machen.

17.00 -19.00 Uhr
Deutschhaus Gymnasium, Zeller Straße 41, 97082 Würzburg

Nach den erfolgreichen STADTRADELN Wochen im Mai, einer deutschlandweiten Kampagne des Klimabündnis, mit über 3.000 TeilnehmerInnen und fast 600.000 erradelten Kilometern werden am 20. September im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche die erfolgreichsten Schulen, Schulklassen, Kinder, Jugendliche, Unternehmen und Teams geehrt. Zudem werden unter allen anwesenden STADTRADELN TeilnehmerInnen 2022 attraktive Preise verlost.

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren der Kampagne in Würzburg:
ADFC, Brand – der Fahrradladen, Congress Tourismus Würzburg, Fahrradkurier Radius, Flugsportclub Würzburg, Freirad, Endura, Mainfrankenbahn + Main-Spessart-Express, memo AG, Museum im Kulturspeicher, Staatlicher Hofkeller Würzburg, Technikdirekt.de, VCD, Würzburger Hofbräu, Weltladen Würzburg

12.00 - 14.00 Uhr
Skateplatz Mainwiesen
Veranstalter: FB Jugend und Familie, BLOWOUT

Auf dem großen Skateplatz am Main findet wieder die „Skatesafari“ statt. Erfahrene Skaterinnen und Skater bieten interessierten Anfängerinnen und Anfängern am Skateplatz Hilfestellungen beim Skateboard fahren.

Das Skaten hat als kontaktloser Sport an der frischen Luft in den letzten Jahren – vermutlich auch aufgrund der Pandemie – enorm an Zuspruch bei Kindern und Jugendlichen gewonnen und einen regelrechten Hype erfahren. Das niedrigeschwellige Angebot „Skatesafari“ des Fachbereichs Jugend und Familie der Stadt Würzburg, unterstützt vom Skateshop „Blowout“ Würzburg, liegt damit voll im Trend und ermöglicht es, auch benachteiligten Kindern und Jugendlichen durch kostenloses Leihmaterial und professionelle Anleitung, ihre sportlichen Fähigkeiten auf dem Rollbrett auszubauen.

Weitere Infos: Instagram: skatesafari_wuerzburg und Facebook: SkatesafariWuerzburg

10:00 - 16:00 Uhr
Treffpunkt: Talavera Schlösschen, Waldschänke Dornheim, Zellerau, 97082 Würzburg
Ansprechpartnerin: Trudi Schäflein: 0931 – 1 38 51
Veranstalter: ADFC Kreisgruppe Würzburg

Frische Luft in fröhlicher Runde genießen. 30-40 km in gemütlichem Tempo. Mit mehreren Trinkpausen steuern wir ein Ziel zur Einkehr an. Bei Steigungen wird auf Schiebende gewartet. Natürlich sind auch Pedelecs willkommen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Veranstalter.externer Link


Die ganze Woche und darüber hinaus
 

Seit Anfang 2022 das sog. „Stadtbodenkonzept Bischofshut“ erarbeitet Dabei geht es um die zukünftige Gestaltung und Beschaffenheit aller Oberflächen innerhalb des Bischofshuts. 

Der Fachbereich Stadtplanung lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu einer Bürger*innenbeteiligung ein, am

Dienstag, den 27.09.2022, um 17:30 Uhr in den Gartenpavillon des Juliusspitals

Eine Anmeldung ist zur besseren Planung bis spätestens 19. September 2022 unter (stadtplanung@stadt.wuerzburg.de; Tel.: 0931 37-2279) erwünscht.​​​​​

Weitere Informationen finden Sie in der städtischen Pressemitteilung.


Abrufbar über die Homepage der Stadt Würzburg und verschiedene Plattformen 
Der Podcast wurde zur EMW 2020 erstellt. Da die Beiträge weitestgehend zeitlos sind, empfehlen wir Ihnen – falls noch nicht geschehen – sich die Folgen anzuhören. In dem Podcast kommen sowohl Fachleute als auch Privatpersonen gleichermaßen zu Wort. In den verschiedenen Folgen werden jeweils unterschiedliche Themen aufgegriffen, unter anderem der Radverkehr und Lastenräder, der ÖPNV, Möglichkeiten für nachhaltigen Wirtschaftsverkehr, Barrierefreiheit, Carsharing oder auch die Elektromobilität. Erfahren Sie wie klimafreundlich mobil sein schon heute in Würzburg möglich ist und was noch alles für die Mobilitätswende getan wird – ganz nach dem Motto „Klimafreundliche Mobilität für alle“, damit Würzburg weiterhin erreichbar, lebenswert und attraktiv bleibt.

Um bessere Verbindungen zwischen zwei Orten zu schaffen, ist natürlich der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) der König nachhaltiger Mobilität. Nutzen wir seine Wegeaverbindungen in und zwischen Städten und Umland ist das Reisen nicht nur sicher, sondern - mit Blick auf unsere Umwlt - auch zukunftsfähig.

Der Ausbau des ÖPNV ist eine zentrale Aufgabe für die Stadt Würzburg und die Region. So kann mit der aktiven Unterstützung einer Regio-S-Bahn-Mainfranken, die die Bayerische Staatsregierung in Aussicht stellt, die Qualität des schienengebundenen ÖPNVs in Unterfranken bedeutend verbessert werden. Die Stadt Würzburg hat gemeinsam mit der WSB im letzten Jahr und aktuell die Qualität des Bus- und Straßenbahnverkehrs im Stadtgebiet schon deutlich erhöht.

Alle Angebote und weitere Informationen zum ÖPNV finden Sie hier oder i​​​m WVV-Kundenzentrum am Sternplatz in Würzburg.

WVV-Servicetelefon: 0931 - 36 11 55
www.wvv.deexterner Link und www.meinfrankenapp.deexterner Link 

Ganz im Sinne des Mottos ist die Vernetzung der verschiedenen Mobilitätsangebote. Sie trägt entscheidend zur Akzeptanz und damit zum Nachhaltigkeitseffekt umwelt- und klimafreundlicher Mobilitätsformen bei.

Durch den kontinuierlichen Ausbau des Mobilstationsnetzes im gesamten Stadtgebiet werden nach und nach Carsharing, Bikesharingangebote, ÖPNV und E-Mobilitätsangebote miteinander verknüpft und erweitert. Neben dem klassischen Umweltverbund aus ÖPNV, Rad- und Fußverkehr stellt das Carsharing einen wichtigen Baustein nachhaltiger Mobilitätsangebote dar. Aber auch E-Scouter können einen Beitrag zur besseren Erreichbarkeit leisten und den ÖPNV ergänzen. Folgende Angebote, die kontinuierlich weiter ausgebaut werden, finden sich aktuell in Würzburg:

· 576 ÖPNV-Haltestellen

· 35 Mobilstationen

· 61 Carsharing-Fahrzeuge

· 70 Leihräder

· 45 Miet-E-Lastenräder

· 8 freie E-Lastenräder

· 300 E-Scouter

· 35 öffentliche oder halböffentliche E-Ladestationen für Pkws

· 6 Pedelec-Ladestationen

· 4 Fahrrad-Reparaturstationen

Unter www.wuerzburg.de/saubermobil finden sich weiterführende Informationen zu Verkehrs- und Mobilitätsthemen.

Digitalisierung heißt das herausragende Ziel von Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Im Fachbereich Tiefbau und Verkehrswesen / Geodaten und Vermessung werden seit vielen Jahren qualitativ hochwertige Geodaten generiert, aufbereitet und verarbeitet.

Unter geostadtplan.wuerzburg.deexterner Link können nun alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, aber auch Touristen der Stadt Würzburg kostenfrei in die Karten schauen, die auch umfangreiche Informationen zum Thema Mobilität beinhaltet. Ergänzt wird das System durch Such- und Messfunktionen, eine Vielzahl an Informationen, öffentlichen Dokumenten und Bildern, Verlinkungen, GPS/GPX-Funktionen, aktuelle Verkehrslage sowie vieles mehr.

Neben dem ÖPNV spielen der Rad- und Fußverkehr eine zentrale Rolle. Das Radfahren und zu Fuß gehen ist nicht nur komplett emissionsfrei, sondern auch noch gut für die Gesundheit. Auch hier hat die Stadt in den letzten Jahren einiges bewegt. Weitere konkrete Planungen stehen an. Beispielhaft seien hier genannt:

· Aufbau eines Lastenradmietsystems (14 Stationen mit 45 E-Mietlastenrädern), gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

· sukzessive Umsetzung des Farbkonzepts zur besseren Orientierung und zur besseren Wahrnehmung des Radverkehrs

· Ausweisung von Fahrradstraßen (zuletzt Weißenburgstraße beschlossen)

· Ausbau Radverkehrsnetz, u.a. Radachse im Reichenberger Grund

· Umgestaltung Kreuzung Sanderstraße – Neubaustraße mit eigener Fahrradampel

· In Planung: Fußverkehrskonzept und Schaffung der Stelle eines Fußverkehrsbeauftragten

Weitere Informationen zum Radverkehr in Würzburg finden sich unter www.wuerzburg.de/radverkehr.

Alle Informationen zu den Angeboten städtisxcher Lastenräder finden Sie hier.


Adresse
Fachbereich Umwelt- und Klimaschutz
Karmelitenstraße 20
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 27 57
Fax: 0931 - 37 36 86
klimaschutz@stadt.wuerzburg.de

Öffnungszeiten

Mo, Mi:  08:30 - 13:00 Uhr
Di, Do: 08:30 - 12:00 Uhr,
14:00 - 16:00 Uhr
Fr: 08:30 - 12:00 Uhr