externer Link

Fahrradparken

Wer eines der zunehmend hochwertigeren Fahrräder besitzt möchte natürlich sein Rad so abstellen können, dass es nicht entwendet oder beschädigt wird.

Aber auch die sogenannten Stadträder wollen ihre Besitzer gerne sicher abgestellt wissen. Leistet es doch gute Dienste für kurze Wege innerhalb der Stadt, sei es auf den Weg zum und vom Bahnhof oder zum Einkaufen. Sicherlich, ein Laternenpfahl ist hierzu auch geeignet, nur die werden knapp. Immer häufiger kommt es zu ungeordneten Radansammlungen über die sich Anlieger und Radbesitzer gleichermaßen ärgern. Den Fahrradparken sollte künftig besondere Aufmerksamkeit zuteil werden. Hierzu sind verschiedene dezentrale Abstellanlagen in unterschiedlicher Form und Qualität erforderlich. Aber auch Fahrradgaragen oder Radstationen wird ein Thema sein müssen. Wichtig ist dabei die Verknüpfung mit dem Öffentlichen Personennahverkehr an zentralen Punkten und in Außenbereichen, denn Radverkehr ist (CO² freier) Nahverkehr.

Fahrradgarage am Rathaus
Fahrradgarage am Rathaus

 

Zeitungsartikel Main Post vom 07.11.2014, 557 KB

>>> zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK