externer Link

Glasfaser-Ausbau im Frauenland kommt

Wer pandemiebedingt zuhause arbeitet und dessen Kinder parallel im Homeschooling unterrichtet werden, weiß wie wichtig ein leistungsstarker Internetanschluss ist. Schon vor Corona aber verfolgte die Stadt Würzburg das Ziel, die Glasfaser-Anschlüsse im Stadtgebiet auszubauen. Bis Ende 2021 sollen nun über 9.000 Haushalte in großen Teilen des Frauenlands Glasfaser-Anschlüsse erhalten.

Die Telekom wird dies ohne finanzielle Beteiligung der Stadt Würzburg umsetzen. Dazu wurde eine partnerschaftliche Absichtserklärung von Stadt Würzburg und Telekom unterschrieben. Das Unternehmen wird demnach in den Stadtteilen Frauenland und Sanderau moderne FTTH-Netze aufrüsten, nach erfolgreichem Anschluss sollen Geschwindigkeiten von bis zu 1000 MBit/s im Download und bis zu 200 MBit/s im Upload möglich sein. Der Glasfaser-Anschluss bietet alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen wie gleichzeitiges Video-Streaming und Arbeiten von zuhause.

Oberbürgermeister Christian Schuchardt begrüßt es sehr, dass die Telekom hier den Glasfaserausbau vorantreibt: „Nicht nur wenn Eltern und Kinder gleichzeitig in virtuellen Terminen sind, braucht es eine stabile und leistungsfähige Internet-Verbindung. Der Stand des Glasfaserausbaus ist zugleich ein wichtiges Standortmerkmal für die Kommune.“

Technisch wird von der Vermittlungsstelle das Glasfaser-Kabel über den Verteilerkasten direkt ins Haus kommen. Baustart soll im Frühjahr 2021 sein. Es sollen rund 50 Kilometer Glasfaserkabel verlegt werden. Über 50 Glasfasernetzverteiler werden neu aufgestellt. „Wir gehen davon aus, dass sich möglichst viele Hauseigentümer im Projektgebiet im Stadtteil Frauenland für einen Glasfaserhausanschluss der Telekom entscheiden“, glaubt Markus Winter; Regionalmanager der Telekom. „Die Telekom wird alles tun, um den Ausbau für die über 9000 Haushalte mit allen technischen Möglichkeiten gut und schnell bis Ende 2021 zu bewältigen“, verspricht Armin Müller, Leiter Produktion technische Infrastruktur für den Standort Würzburg. „Dabei werden wir die Beeinträchtigungen für die Bürger sowie den Verkehr so gering wie möglich halten.“

Für die Folgejahre sind die weiteren Ausbaumaßnehmen im Stadtteil Sanderau geplant.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit unter der Internetseite www.telekom.de/jetzt-glasfaser über den Menüpunkt „Verfügbarkeit prüfen“ ihren Glasfaserhausanschluss und/oder ein Glasfaserprodukt vorzubestellen. Im Rahmen der Vorvermarktung entfallen die einmaligen Kosten für den Hausanschluss.

Glasfaserausbau Frauenland Ausbaukarte
Glasfaserausbau Frauenland Ausbaukarte
Karte (c): Telekom

(17.02.2021)


>>> zurück
Kontakt
Firmenbeauftragter der Wirtschaftsförderung:
Herr Ralf Bersenfelder
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 09 31/ 37 28 32
Fax: 0931 - 37 35 89
Kontakt aufnehmen
Anzeige