externer Link

Energie- und Klimazentrum: Erstberatung rund um Klima & Energie

Erstberatung rund um Klima & Energie: kostenlos|neutral|unabhängig

Seit 2015 gibt es in Würzburg eine kommunale Erstberatungsstelle: Das Energie- und Klimazentrum (kurz: EKZ).

Ein Klimaschutzmanager sowie ein Sanierungsmanager stehen Ihnen für Fragen rund um energieeffizientes Bauen und Sanieren, Erneuerbare Energien, klimafreundliche Mobilität, Stadtklima und Begrünung beratend und unterstützend zur Seite.

Das EKZ vervollständigt die bestehenden Angebote der gewerblichen und ehrenamtlichen Energieberatungen.

Foto: Beratung
Foto: Beratung ©Stadt Würzburg, Bildautor ehlers-media

Angebote & Service des EKZ

1. Gebäude, Energie & Effizienz

Immobilieneigentümer*innen, die enenergieeffizient sanieren oder neu bauen möchten, haben eine Fülle von Entscheidungen zu treffen: Welches Baumaterial verwende ich? Welche Anlagentechnik? Wie finde ich einen qualifizierten Architekten oder Handwerker? Welche gesetzlichen Anforderungen gibt es?

Das EKZ berät individuell zu folgenden Themen:

  • Energieeinsparung
  • energieeffiziente Gebäudesanierung
  • energetische Verbesserung der Gebäudehülle
  • optimierte Heiztechnik
  • sommerlicher Wärmeschutz
  • Einsatz von regenerativen Energieträgern
  • Fördermöglichkeiten

Beratung und Weitervermittlung findet in enger Abstimmung unter anderem mit dem regionalen Handwerk und etablierten Beraternetzwerken statt.

Das EKZ bietet auch eine wöchentliche Vor-Ort-Beratung in Heidingsfeld sowie in der Lindleinsmühle an.


2. Photovoltaik & Solarthermie

Würzburg ist mit ca. 1.650 Sonnenstunden pro Jahr prädestiniert für die Nutzung von Sonnenenergie.

Eigentümer*innen, die von der Kraft der Sonne profitieren wollen, unterstützt das EKZ bei ihren Vorüberlegungen, Planungsschritten & Entscheidungen, insbesondere bei Fragen zu

Das EKZ informiert außerdem über Bürgersolaranlagen - eine Möglichkeit für alle Bürger*innen in Solarenergie zu investieren, ganz unabhängig vom eigenen Dach.


3. Klimaverträgliche Mobilität

30 % aller Klimagasemissionen in Würzburg entstehen durch den Verkehr. Für viele Grund genung, über klimaschonenende Antriebe oder nachhaltige Mobilitätsalternativen nachzudenken. Das EKZ informiert persönlich über


4. Urbanes Grün, Dach- & Fassadenbegrünung

Die Stadt fördert die Begrünung von Dächern, Fassaden sowie Urbane Gartenprojekte, inklusive Baumpflanzungen auf privaten Flächen in dicht bebauten Stadtvierteln von Würzburg. Bürger*innen, Unternehmen, Initiativen und Verbände die

  • ihre Hausfassade oder ihr Dach mit Pflanzen begrünen,
  • Vorgärten und Innenhöfe zu qualitätsvollen Grünräumen entwickeln,
  • Urban Gardening zur Selbstversorgung betreiben oder
  • Gemeinschaftsgärten anlegen, hegen und pflegen

können von bis zu 5.000 € Förderung profitieren und sich in der Planung und Umsetzung ihrer Begrünungsidee vom EKZ unterstützen lassen.


Ausstellungen, Aktionstage & Co

Neben individuellen Beratungsangeboten initiiert das EKZ auch

Zudem koordiniert das EKZ die Vernetzung mit Koordinationspartnern aus dem wissenschaftlichen, rechtlichen und soziokulturellen Umfeld sowie den zuständigen Versorgungsträgern, etwa den Klimabeirat u. ä..


Beratungservice & Terminvereinbarung

Wir garantieren persönlichen Service. Vereinbaren Sie einfach einen Wunschtermin mit Ihrem Berater, ggf. vor Ort. Rufen Sie uns an unter 0931 - 37 2740 bzw. 2741 oder senden Sie Ihre Terminanfrage an ekz@stadt.wuerzburg.de. Wir freuen uns auf Sie.


Hintergrund

Mit dem Ziel, dem Klimawandel zu begegnen und seine Auswirkungen auf der lokalen Ebene zu begrenzen, hat die Stadt Würzburg 2009 einstimmig beschlossen, die städtischen CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 im Vergleich zu 1990 zu halbieren.

Klimagasemissionen entstehen durch die privaten Haushalte (25%) durch den Verkehr (30%), die Wirtschaft (43%) und die kommunalen Gebäude (2%). Für diese Bereiche sind im  Integrierten Kommunalen Klimaschutzkonzept  konkrete Maßnahmen zur CO2-Einsparung vorgesehen.

Das Klimaschutzkonzept zählt über 30 Maßnahmen auf, deren Umsetzung zur Erreichung diese Ziels notwendig ist. Ein wesentliches Teilziel ist u. a. die Verbrauchssenkung und Energieeinsparung im Bereich privater Wohngebäude, öffentlicher Einrichtungen, des Verkehrs und in Unternehmen.

Das Klimaschutzkonzept soll u.a. mithilfe des städtischen Energie- und Klimazentrums als Erstberatungsstelle für Bürgerinnen und Bürger und als zentrale Anlaufstelle für Sanierungsfragen umgesetzt werden.

Gefördert von BMUI und Klimaschutzinitiative

 

 


>>> zurück

Kontakt
Fachbereich Umwelt- und Klimaschutz
Karmelitenstraße 20
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 27 57
Fax: 0931 - 37 36 86
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Mo, Mi: 08:30 - 13:00 Uhr
Di, Do:08:30 - 12:00 Uhr,
14:00 - 16:00 Uhr
Fr:08:30 - 12:00 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK