externer Link

Franziskanerkirche

Das Franziskanerkloster mit der schlichten, frühgotischen Franziskanerkirche ist die älteste deutsche Niederlassung der Franziskaner-Minoriten. Bereits 1221 kamen die Brüder nach Würzburg und siedelten schließlich 1249 an den heutigen Ort der historischen Valentinuskapelle.

Kreuzgang Franziskanerkirche
Die Kirche wurde beim Bombenangriff auf Würzburg 1945 weitestgehend zerstört. Beim Wiederaufbau wurde der ursprüngliche Charakter franziskanischer Schlichtheit erhalten. Im Inneren findet man eine Fülle von Grabdenkmälern, besonders aus der Renaissancezeit, außerdem eine Pietà aus der Werkstatt von Tilman Riemenschneider. Der öffentlich zugängliche stimmungsvolle Kreuzgang mitsamt einem kleinen Klosterladen ist eine Oase der Ruhe inmitten der Stadt.
 
 
Foto: Br. Bodensteiner
 
Kloster der Franziskaner-Minoriten
Franziskanergasse 7
97070 Würzburg
Tel. 09 31 / 3 09 01-0
E-Mail: kontakt@franziskanerkloster-wuerzburg.de
www.franziskanerkloster-wuerzburg.deexterner Link
 
Lage im Stadtplan:

 


>>> zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK