Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link

Forschung und Entwicklung

Die Hochschulen des Standorts bilden zusammen mit externen Forschungseinrichtungen, wie dem Fraunhofer-Institut für Silicatforschung (ISC) oder dem Süddeutschen   Kunststoffzentrum, ein symbiotisches Netzwerk.

Neue Materialien für intelligente Sensorik, genauso wie neue Verfahren der Oberflächentechnik, der Kunststofferzeugung und -bearbeitung sind die Basis für innovative Produkte mit Kernkompetenz in der Region. Für den Zukunftsbereich Nanotechnologie hat sich im Umfeld der Würzburg Universität die Nanoinitiative Bayern angesiedelt. Außerdem wurde am Fraunhofer Institut für Silicatforschung die Geschäftsstelle der Fraunhofer Allianz Nanotechnologie eingerichtet. Die BASF Coatings GmbH betreibt in ihrem Würzburger Werk ein Technologiezentrum für Automobil-Basislacke an dem neue Materialien und Systeme entwickelt werden.


BASF Coatings GmbHexterner Link

Unter den weltweiten Niederlassungen der BASF Coatings ist das Würzburger Werk das Technologiezentrum für Automobil-Basislacke. Rund 300 Mitarbeiter arbeiten hier an der Entwicklung neuer Materialien und Systeme. Moderne Fertigungs- und Applikationsmethoden bilden die Grundlage für die Marktführerschaft in dieser Technologie. Eine Investition von 21 Millionen Euro im Jahr 2009 hat die Position des BASF-Standorts Würzburg auch für die Zukunft gesichert und gestärkt.


Intedis GmbHexterner Link

Intedis ist ein unabhängiger Experte für die Elektrik- und Elektronik-Architektur, bestehend aus Elektronikkomponenten, Kabelbaum und Tooling. Das Joint Venture der Automobilzulieferer Hella und Leoni unterstützt als Engineering- und Consulting-Partner führende Fahrzeughersteller und Unternehmen anderer Branchen rund um den Globus.


MERO-TSK Internationalexterner Link

Das Leistungsspektrum von MERO-TSK International umfasst Bausysteme, Bodensysteme, Airport-Technik und Ausstellungs-Systeme. In Verbindung mit neuen Techniken entstehen unter anderem Stadien, Bahnhöfe, Flughafenhallen und viele Sonderprojekte, die immer wieder weltweit große Faszination auslösen. 


nanoplus Nanosystems and Technologies GmbHexterner Link

Die nanoplus Nanosystems and Technologies GmbH mit Sitz in Gerbrunn gehört zu den international führenden Herstellern von Halbleiterlaserdioden für die Gassensorik. Mit ihrer hohen spektralen Reinheit eignen sich die Laserdioden darüber hinaus für hochpräzise Anwendungen in der Messtechnik, der Prozess- und Emissionskontrolle sowie für den Einsatz in Atomuhren. 


TOP Oberflächen GmbHexterner Link

Die Spezialität der TOP Oberflächen GmbH ist die Beschichtung von Kunststoffen mit Nanolack. Vor allen Dingen die optische Industrie benötigt diese High-Tech-Produkte zur Veredlung von Lupen und Linsen. 


Wölfel Beratende Ingenieureexterner Link

Die Wölfel Beratende Ingenieure GmbH + Co. KG in Höchberg ist auf Strukturmechanik und dabei besonders auf die Dynamik spezialisiert. Das Unternehmen erarbeitet Lösungen für Schwingungsprobleme in vielen Branchen. Mit ihrer fachlichen Spezialisierung ist es den Experten möglich, in so unterschiedlichen Themenfeldern wie der Untersuchung des Sitzkomforts oder der Überwachung von Rotorblättern von Windenergieanlagen sowohl Mess- und  Berechnungsdienstleistungen für die Industrie zu erbringen, als auch Forschungsprojekte durchzuführen.


>>> zurück
Anzeige