externer Link

Grenzwert von 100 überschritten: Weitere Maßnahmen greifen

Der Corona Inzidenz-Wert für die Stadt Würzburg ist über Wert von 100 Infizierten/100.000 Einwohner gestiegen. Aufgrund dessen treten ab Dienstag, 27. Oktober 2020, 0 Uhr im Würzburger Stadtgebiet weitere vom Freistaat Bayern beschlossene Maßnahmen nach der gültigen siebten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft.

Corona-Ampel


Bei einem Wert über 100 gelten nunmehr folgende Regeln:

  • Maximal 50 Personen für Veranstaltungen aller Art; mit Ausnahme von Kirchenveranstaltungen, Demonstrationen und Hochschulen
  • Sperrstunde, Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen und Alko-holverkaufsverbot an Tankstellen und sonstigen Verkaufsstellen ab 21 Uhr

Weiterhin gilt wie bisher:

  • Maximal fünf Personen oder zwei Hausstände bei Kontakten, privaten Feiern und im öffentlichen Raum
  • Maskenpflicht, wo Menschen dicht und länger zusammen sind, unter anderem auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Arbeitsstätten, Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten, auch am Platz in Schulen aller Jahrgangsstufen und Hochschulen

Die Maskenpflicht gilt laut der Bayerischen Infektionsschutzmaßnah-menverordnung unter anderem unmittelbar:

  • In öffentlichen Gebäuden
  • Freizeiteinrichtungen
  • Kulturstätten
  • Bei Tagungen und Kongressen
  • In Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos
  • Bei sportlichen Veranstaltungen
  • Auch in Hochschulen und weiterführenden Schulen aller Jahrgangsstufen besteht Maskenpflicht am Platz.

Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite des Bayerischen Staaatsministeriums für Gesundheit und Pflege: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/externer Link  

Neben diesen Maßnahmen hat die Stadt Würzburg eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit per Allgemeinverfügung in der Zeit von 6 bis 22 Uhr für die Alte Mainbrücke inklusiv der Auf- und Abgänge und für den gesamten Bahnhofsvorplatz inklusive der Grünbereiche bis Haugerring ausgesprochen.

In der Sitzung der Corona-Koordinierungsgruppe am 26.10.2020 wurden über diese - nun verlängerte - Allgemeinverfügung hinaus zunächst keine weiteren Einschränkungen im Stadtgebiet beschlossen. Somit gilt weiterhin, dass zusätzlich zur Maskenpflicht in den oben genannten Bereichen auch der Konsum von Alkohol in einigen weiteren Zonen verboten ist. Das Alkoholverbot gilt von 21 bis 6 Uhr:

  • Auf der Alten Mainbrücke inklusiv der Auf- und Abgänge,
  • Auf dem gesamten Bahnhofsvorplatz inklusive Grünbereiche bis Haugerring
  • In allen Fußgängerzonenbereichen
  • Auf der Juliuspromenade mit ihren beidseitigen Gehwegen
  • In der Sanderstraße mit ihren beidseitigen Gehwegen
  • Sowie der Augustinerstraße mit ihren beidseitigen Gehwegen

Die Stadtverwaltung behält sich aufgrund der dynamischen Lage weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt vor.

Allgemeinverfügung_23.10.2020, 220 KB
Allgemeinverfügung_17.10.2020, 33 KB

26.Oktober 2020


>>> zurück
Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Kontakt aufnehmen