externer Link

Warnung der Bevölkerung - Sirenensignale und Lautsprecherdurchsagen bei besonderen Gefahrensituationen

Die Stadt Würzburg kann Sie bei besonderen Gefahrensituationen auf verschiedene Weise warnen und Sie informieren.

Warnung über Lautsprecherdurchsagen

Die Feuerwehr hält hierfür spezielle Durchsagelautsprecher bereit. Diese sog. „Mobilen Sirenenanlagen - MOBS“ können mit einem Handgriff auf die Einsatzfahrzeuge montiert werden und sind in wenigen Minuten einsatzbereit.
 
Diese MOBS dienen aber auch, neben den fest installierten Sirenen, dazu, Sie mit dem Sirenensignal „Rundfunkgerät einschalten und auf Durchsagen achten“ zu alarmieren.

Mobile Sirene auf dem Dach eines Mehrzweckfahrzeuges

Warnung über den Rundfunk
Wenn Sie das Sirenensignal „Rundfunkgerät einschalten und auf Durchsagen achten“ hören,
  • Suchen Sie ein Gebäude oder Ihre Wohnung auf
  • Schließen Sie Türen und Fenster
  • Schalten Sie Ihr Radiogerät (z.B. BR3 oder ANTENNE BAYERN) ein.
  • Beachten Sie die Informationen!
  • Verständigen Sie Ihre Nachbarn und ausländische Mitbürger

 Die 112 (Feuerwehr, Rettungsdienst) und die 110 (Polizei) bitte nur in einem Notfall anrufen!


Sirenensignale: Warnung der Bevölkerung vor besonderen Gefahren

"Rundfunkgeräte einschalten"

Sirenensignal Rundfunkgerät einschalten

1 Minute Heulton, an- und abschwellend

 


Zum Vergleich: "Feueralarm"

Sirenensignal Feueralarm

1 Minute Dauerton, zweimal unterbrochen

 

 

 


>>> zurück

Kontakt
Amt für Zivil- und Brandschutz
Hofstallstr. 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 30 90 61 11
Fax: 0931 - 30 90 61 20
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Montag:8:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:8:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:8:30 bis 12:00 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK