Menü

Gelber Sack

Gelber Sack_01_web

Der Gelbe Sack ist ein Wertstoffsack, kein Müllsack. Die Wertstoffe werden in Sortieranlagen zum Teil von Hand nach Stoffen sortiert, die sortierten Wertstoffe gehen an Verwertungsfirmen zur Wiederverwertung, stark verschmutzte Verpackungen gehören in die Restmülltonne. In den Gelben Sack dürfen nur Verkaufsverpackungen von Endverbrauchern!

Der Gelbe Sack ist Teil des sogenannten „dualen Systems“ und wird von der Privatwirtschaft über die Verkaufspreise der Produkte finanziert. Die erhobene jährliche Abfallgebühr der Stadt Würzburg deckt ausschließlich die kommunalen Leistungen zur Entsorgung der Abfälle, wie zum Beispiel Restmüll, Bioabfall, Grüngut, Problemmüll und Sperrmüll.


Bitte beachten Sie!
Der Gelbe Sack fällt nicht in die Zuständigkeit der Stadtreiniger und ist auch nicht in der Abfallgebühr der Stadt Würzburg enthalten. Für die Beschaffung, Verteilung und Abholung der Gelben Säcke in Würzburg ist die Fa. Knettenbrech + Gurdulic zuständig.
Reklamationen bitte ausschließlich an die Telfonnummer 09321-939411 oder per E-Mail an: abfuhr-kt@knettenbrech-gurdulic.de


Allgemein

  • Bitte verwenden Sie Gelbe Säcke nur für Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Verbundstoffen und Metall.
  • Bitte entsorgen Sie alles löffelrein und  von Resten entleert, stecken Sie  nichts ineinander und zerknüllen Sie nichts,  trennen Sie Aludeckel ab.
  • Btte legen Sie die Gelben Säcke erst am Tag der Abholung bis 7.00 Uhr (während der Sommerzeit bereits bis  6.00 Uhr) an den Straßenrand.

In den Gelben Sack gehören

  • Konservendosen, sauber
  • Metalldeckel und -behälter
  • Alu-Schalen
  • Alufolien, nicht zusammengeknüllt
  • Farbdosen, pinselrein
  • Spraydosen, nur völlig entleert

nur diese Kunststoffe

  • Folien von Verkaufsverpackungen
  • Plastikflaschen ohne Pfand
  • Kunststoffkanister, und  -behälter bis 5 l
  • Becher, z.B. von Milchprodukten, Margarine usw., Zahnpastatuben, Lebensmittelverpackungen, leer

nur diese Verbundstoffe

  • Milch- und andere Getränkekartons
  • Vakuumverpackungen
  • Portionsdosen
  • Verbundverpackungen (feste Verbünde von Pappe / Kunststoff / Metall, z.B. Tetra Pak)

Folgende Abfälle gehören nicht in den Gelben Sack, sondern in die Restmülltonne

  • alle Hygieneartikel
  • Einwegspritzen, durchstichsicher verpackt
  • Infusionsschläuche
  • verschmutzte Materialien
  • unbrauchbare Schuhe und Textilien
  • Disketten
  • Foto und Filmfolien
  • Folien mit Farbresten
  • verschmutztes Papier

oder in den Problemmüll

  • Spraydosen mit Inhaltsresten
  • Dosen mit Farbresten
  • oder in die Papiertonne
  • saubere, unbeschichtete Papiere, Pappschachteln und Kartonagen

oder in die Papiertonne

  • saubere, unbeschichtete Papiere, Pappschachteln und Kartonagen

Der Gelbe Sack wird vierzehntägig abgeholt. Termine entnehmen Sie bitte dem Abfallkalenderexterner Link.

Sie erhalten am Ende des Jahres eine Rolle mit neuen gelben Säcken.

Ausserdem können Sie die Gelben Säcke an mehreren Stellen erhalten:
>weitere Infos

Den Infoflyer zum Gelben Sack gibt es hierexterner Link.

Bei Fragen zu Abholdiensten sowie Abfalltonnen wenden Sie sich bitte an das Kundenbüro der Stadtreiniger, Tel. 0931 / 37 44 44, e-mail: stadtreiniger.kundenbuero@stadt.wuerzburg.de

Informationen zur Vermeidung, Trennung und Entsorgung von Abfällen erhalten Sie bei den Abfallberatern in der Umweltstation der Stadt Würzburg, Nigglweg 5, Tel. 0931 / 37 44 00, e-mail: umweltstation@stadt.wuerzburg.de.


>>> zurück