Menü

World Cleanup Day 2022: Sammlerinnen und Sammler gesucht

Zum diesjährigen World Cleanup Day am 17. September ruft die Umweltstation der Stadt Würzburg engagierte Bürgerinnen und Bürger auf, sich an der Sammlung von wildem Müll in unserer Stadt zu beteiligen und damit ein Zeichen gegen Vermüllung und für einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit der Umwelt zu setzen.

World Cleanup Day 2022
World Cleanup Day 2022

Sammelwillige können sich bei Bedarf im Zeitraum vom 16. bis 23. September in der Umweltstation mit Sammelausrüstung wie Abfallzangen, Eimern und Müllsäcken ausstatten lassen. Der gesammelte Müll kann ebenfalls an der Umweltstation abgeben werden. Dort erhalten Sie auch Informationen zu weiteren Abfallsammelaktionen sowie zu Abfallvermeidung und -trennung.

Für Rückfragen steht das Team der Umweltstation unter 0931/374400 oder umweltstation@stadt.wuerzburg.de im Nigglweg 5 gerne zur Verfügung.

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 10-16:30 Uhr und Freitag 10-12:30 Uhr.

Zum diesjährigen Aktionstag laden wieder der städtische Fachbereich Sport und die Umweltstation gemeinsam mit der VR Bank Würzburg Sportvereine aus dem Stadtgebiet ein, in der Nähe der Sportstätten Müll aufzusammeln. Mitmachen lohnt sich, denn zwischen dem 17.9. und dem 8.10. teilnehmende Vereine erhalten von der VR Bank Würzburg eine Spende für die Vereinskasse. Weitere Infos und Anmeldung unter sport@stadt.wuerzburg.de.

Der World Cleanup Day ist die größte Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll. Jährlich säubern so Millionen Menschen in über 190 Ländern Straßen, Parks, Strände, Wälder, Flüsse, Ufer und unsere Meere von achtlos beseitigtem Abfall und Plastikmüll. Die Cleanup-Welle startet jedes Jahr in Neuseeland und endet 24 Stunden später auf Hawaii.

In Deutschland beteiligten sich 2021 über 800 Städte und Kommunen mit rund 190.000 Menschen. Während der mehr als 3.200 Cleanups bundesweit wurden hunderte von Tonnen Müll aus der Natur gesammelt. Darunter große Mengen an „Corona-Müll“ wie wild entsorgte Einweghandschuhe und Gesichtsmasken. Weitere Informationen unter: www.worldcleanupday.deexterner Link

(14.09.2022)

>>> zurück