Menü

Kunstausstellung „Blaukraut bleibt.“ in der städtischen Umweltstation

Acrylbilder auf Leinwand und Holz von ATE in der Umweltstation der Stadt Würzburg

Gefangen zwischen Blaukraut, Tradition, Kleinstadtgefühlen und der ständigen Verfügbarkeit des digitalen Zeitalters.

In ihrer ersten Solo-Ausstellung seit Beginn der Pandemie zeigt das Würzburger Künstler-Duo ATE die schwere Schönheit der alltäglichen Langeweile auf Leinwand.  Um der Bilderflut und dem digitalen Überfluss an Medien zu entkommen arbeitet das Duo für eigene Werke wieder vermehrt analog. So reizen die Künstler nicht nur das haptische Erlebnis, das mögliche Format und die damit verbundene Wirkung, sondern ebenso die Möglichkeit, Momentaufnahmen nachhaltig durch das Handwerk der Malerei zeitlos zu konservieren.

Die beiden Würzburger zeigten ihre illustrativen Arbeiten zuletzt kurz vor Beginn der Pandemie im Rahmen der Gruppenausstellung „Urbanative“ auf der Arte Noah in Würzburg. 
Die seitdem neu entstandenen Werke sind nun ab dem 04.11.22 in der Würzburger Umweltstation für die Öffentlichkeit zugänglich. Am 04.11.22 um 19 Uhr findet die Vernissage für „Blaukraut bleibt.“ statt. Der Eintritt ist kostenfrei. Die Ausstellung kann danach immer zu den Öffnungszeiten der Umwelstation im Nigglweg 5 besucht werden. Diese sind Montag bis Donnerstag von 10.00 bis 16.30 Uhr und Freitag von 10.00 bis 12.30 Uhr.

Nähere Infos zum Künstler-Duo erhalten Sie unter www.ate-crew.deexterner Link

Für Fragen zum Besuch der Ausstellung sowie den Umweltbildungs- und Beratungsangeboten stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Umweltstation unter Telefon 37 44 00 gerne zur Verfügung.


>>> zurück